InSite

Login

Notes

Skip Navigation LinksVDE Institut Leistungen Softwareevaluierung

Softwareevaluierung 

 

Sicherheit und Embedded Systems aus ganzheitlicher Sicht 

In der heutigen Zeit führt kein Weg an software-intensiven Systemen vorbei.
Einerseits finden wir sie in der Prozess- und industriellen Automatisierung sowie in der Medizintechnik, andererseits aber auch in Verbraucherprodukten der Unterhaltungselektronik, der IT und der Hausgerätetechnik. Dabei darf von ihnen keine Gefahr ausgehen.

Der Einsatz von Software in sicherheitskritischen Steuerungsanwendungen bzw. in Steuerungsanwendungen, von denen ein hoher Grad an Zuverlässigkeit erwartet wird, stellt stark erhöhte Anforderungen an Geräte und Systeme im Hinblick auf Risikoanalyse, FMEA's, Systemarchitektur, Entwicklung, Abnahme und Wartung und damit an die Bewertung der Softwaresicherheit.

Alle Komponenten müssen betrachtet werden

Dabei gewinnt die Betrachtung des Gesamtsystems, des Zusammenspieles zwischen Hardware, Software, Systemumgebung und dem Menschen, der mit seinen Interaktionen einen wesentlichen Faktor darstellt, immer mehr an Bedeutung.

Trotz der enormen Fortschritte der Softwaretechnik in den letzten 25 Jahren ist die Entwicklung fehlerfreier Software noch immer eine der großen Herausforderungen. Korrekte Software ist vor allem für sicherheitskritische Anwendungen mit höchsten Qualitätsanforderungen wie zum Beispiel in der Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Automobiltechnik, Datensicherheit sowie die Kontrolle technischer Anlagen Voraussetzung für den sicheren Betrieb.

Aber auch auf den Gebieten der Hausgeräte, der Elektrowerkzeuge und weiteren Verbraucherprodukten hat das Thema Softwaresicherheit stark an Bedeutung gewonnen, nicht zuletzt auch aus wirtschaftlichen und rechtlichen Gründen.

Sicherheit abhängig von korrekter Funktion

Die Sicherheit von Geräten, Maschinen, Anlagen und Systemen ist heute mehr denn je von einer korrekten Funktion der elektronischen Steuerungen abhängig. Fehlfunktionen der Steuerung können zu gefährlichen Situationen führen und dadurch Personen und Investitionen in Gefahr bringen. Um solche Gefährdungen möglichst auszuschließen, müssen die betreffenden Steuerungen besonderen Anforderungen im Hinblick auf die funktionale Sicherheit genügen.

In der konkreten Praxis liegt die Herausforderung darin, Entwicklungsprozesse so anzupassen und zu gestalten, dass bei der Erstellung von Software-Systemen die Anforderungen von Kunden und Benutzern in der erforderlichen Qualität erfüllt werden.Den größtmöglichen Schutz vor Software-Fehlern bieten heute formale Spezifikations- und Verifikationsmethoden. Ihre Anwendung stellt hohe Anforderungen an die Benutzer und erfordert den Einsatz intelligenter Unterstützungswerkzeuge (z.B. Nachweis von Korrektheitseigenschaften).

Leistungsangebot

Das VDE-Institut bietet die Beurteilung von sicherheitsrelevanter Software produkt- und branchenspezifisch bzw. nach EN/IEC 60730, EN/IEC 60335 sowie EN/IEC 61508 und EN/IEC 13849 an.

Softwarebewertung für Haushaltsgeräte

Das VDE-Institut prüft die Software in Haushaltsgeräten auf ihre Konformität mit den Anforderungen der geltenden Standards.

Funktionale Sicherheit elektrischer Maschinen und Industrietechnik

Das VDE-Institut bestimmt Softwareklassen, prüft Schutzstromkreise und bewertet Komponenten in sicherheitsrelevanten Systemen.
 

Kontakt

Ralf Schwab
Tel.:   +49 69 8306 607
Fax:   +49 69 8306 606
ralf.schwab@vde.com

 

Dirk Lauterbach
Tel:    +49 69 8306 473
Fax:   +49 69 8306 850
dirk.lauterbach@vde.com