VDE-AR-N 4400:2011-09 - Messwesen Strom (Metering Code) 

Aktualisierte Standards für das Messwesen Strom 

Neue VDE-Anwendungsregel "VDE-AR-N 4400:2011-09 Messwesen Strom" löst den bisher gültigen Metering Code des BDEW ab

01.09.2011 

Seit dem 1. September 2011 ist eine neue vom Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) erarbeitete Anwendungsregel zum Messwesen Strom in Kraft. Darin werden die einheitlichen, sachlich gerechtfertigten und nicht diskriminierenden technischen Mindestanforderungen der Netzbetreiber an die Messeinrichtungen beschrieben. Dazu gehören auch die Mindestanforderungen an die Messdaten bezüglich des Umfangs und der Qualität. Die neue Norm enthält weiter Regelungen, Empfehlungen und Hinweise, die von allen am Messwesen beteiligten Akteuren zu beachten sind. Die Zusammenarbeit der Marktteilnehmer wird so vereinfacht. Das umfassende Regelwerk löst den Metering Code des BDEW aus dem Jahr 2008 ab.

Die neue Anwendungsregel unterstützt die ordnungsgemäße Abwicklung diverser Verträge, wie Messstellenrahmen- und Messrahmenvertrag, Netznutzungs-, Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag sowie Lieferantenrahmenvertrag. Erarbeitet wurde die Anwendungsregel von einer Projektgruppe im FNN, in der die relevanten Fachkreise vertreten waren: Netzbetreiber, Messstellenbetreiber, Energieanbieter, Gerätehersteller sowie die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) und die Bundesnetzagentur. Das Ergebnis ist ein bundeseinheitlicher Standard für das Messwesen, welcher den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

Die in der Anwendungsregel beschriebenen Mindestanforderungen an die verwendeten Messeinrichtungen gelten ab dem 1. September 2011 für die Ausstattung von neuen und den Austausch bestehender Messstellen. Die Anforderungen an Messstellenbetrieb und Messung gelten gleichermaßen für Messeinrichtungen in Erzeugungsanlagen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Überarbeitung des bisher gültigen Metering Codes ist wegen neuer gesetzlicher Anforderungen notwendig geworden
  • Für Marktpartner werden einheitliche und diskriminierungsfreie technische Regeln definiert
  • Die Regeln gelten auch für Messstellenbetrieb und Messung von Erzeugeranlagen
  • Marktteilnehmer haben sich auf einheitliche Mindeststandards für Strommessung und Datenübertragung geeinigt
  • VDE-Anwendungsregel gilt ab 1.9.2011 für alle neu zu bauenden und auszutauschenden Messstellen

 .