AAL-Steckbrief 

Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung, Institutsteil Rostock 

Beschreibung

Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung in Rostock (IGD-R) unter Leitung von Prof. Dr. Bodo Urban betreibt seit mehr als 15 Jahren angewandte Forschung in den Bereichen Multimediale Kommunikation, Technologien für den Systematischen Umgang mit Wissen, Mobile Multimedia Technologien, Entertainment Technologien sowie Technologien und Anwendungen für die Interaktion des Menschen mit dem Computer einschließlich Usability. Der aktuelle Forschungsschwerpunkt "Interactive Document Engineering" adressiert die Entwicklung und Anwendung von Technologien zur Erzeugung multimedialer Dokumente zu deren situationsgerechten Bereitstellung im Arbeitsprozess. Schwerpunkte der aktuellen Forschungsarbeiten des IGD Rostock liegen einerseits im Anwendungsfeld E-Learning und Wissensmanagement und anderseits im Technologiefeld Usability und unterstützende Systeme. Diese Schwerpunkte werden durch zwei Kompetenzbereiche - "Knowledge Engineering" und "Usability and Assistive Technologie" - repräsentiert.

Ein Schwerpunkt unserer Forschungsarbeiten ist die Entwicklung perzeptiver und affektiver Anwendungen, die den Menschen in Beruf und Freizeit assistieren und unterstützen. Hierzu erforschen wir Technologien und Methoden, um den Menschen im Rahmen seiner direkten oder indirekten Interaktion mit dem Computer in seinem Verhalten zu verfolgen (User Behaviour Tracking), sein Verhalten zu analysieren und Schlüsse auf die aktuelle Anwendung zu ziehen (User Behaviour Analysis). Das erworbene Wissen nutzen wir zur Entwicklung affektiver und perzeptiver Anwendungen. Dabei arbeiten wir konsequent mit den Methoden des Usability Engineering und User Centered Design.

Wichtige Bereiche in Bezug auf unsere Ambient Assisted Living Aktivitäten betreffen die Analyse von Benutzerverhalten, die mobile Assistenz sowie die mobile Aktivitätserkennung und -verfolgung (Mobile Motion Tracking).

In unserem Institut werden mobile Systeme entwickelt, die die grundlegenden Bewegungsformen im Alltag (z.B. Gehen, Laufen, Hüpfen, Springen, Autofahren, Radfahren etc.) erfassen und entsprechend ihrem Intensitätsprofil bewerten können. Diese bilden eine Basis für die Entwicklung individualisierter Bewegungs- und Trainingsassistenzsysteme, die in der Gesundheitspräventation z.B. für präventatives Bewegungstraining und in der stationären, ambulanten und häuslichen Rehabilitation eingesetzt werden können. Die Systeme zur Detektion der grundlegenden Bewegungsformen befinden sich derzeit in einer Pilotanwendung.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Department Aging Science and Humanities der Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock (Leitung Prof. Dr. Thomas Kirste) ist das IGD-R auch an den interdisziplinären Forschungsarbeiten mit dem Ziel,  ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben im Alter, in Gesundheit und mit voller gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen, beteiligt.

Das Fraunhofer IGD Rostock hat aktuell die Projektleitung in einem vom BMBF im Zeitraum September 2007–Dezember 2008 geförderten Projekt aus der Innovations-und Technikanalyse (MEG-AAL-2015) inne.. Vor dem Hintergrund des unübersehbaren demographischen Wandels erarbeiten die Fraunhofer-Institute für Graphische Datenverarbeitung in Rostock und Darmstadt gemeinsam mit dem Berliner Institut für Sozialforschung GmbH und dem Institut für Gesundheits- und Sozialforschung GmbH als Unterauftrgragnehmer eine wissenschaftliche Analyse über die Möglichkeiten. Chancen und Risiken der Nutzung neuer Ambient Assisted Living-Technologien zur besseren Bewältigung des Alltags. Ziel des Projekts ist es, zu untersuchen, wie ältere, kranke oder auch behinderte Menschen darin unterstützt werden können, möglichst lange ein selbständiges und erfülltes Leben zu führen.

Projekte (mit Status)

  • MEG-AAL (BMBF-Studie), Marktpotenziale, Entwicklungschancen, gesellschaftliche, Gesundheitliche und ökonomische Effekte von AAL-Technologien, http://www.igd-r.fraunhofer.de/103/ (aktuell 09/2007-12/2008)

 Kontaktdaten

Kontaktperson:

Dr. Erhard Berndt

Telefon-Nummer:

+49 381 4024 123

Email-Adresse:

erhard.berndt@igd-r.fraunhofer.de

Homepage:

www.igd-r.fraunhofer.de