01.06.2012 Südwest Presse Seite 19 0

Mehrfamilienhaus nach Blitzschlag in Flammen

94-jährige erlebt Einschlag hautnah

Gegen 23 Uhr schlug in Zell ein Blitz in das Dach eines Mehrfamilienwohnhauses ein. Dadurch wurde ein Brand ausgelöst sowie Schäden an der elektrischen Anlage durch den Blitzstrom hervorgerufen.

Eine 94-jährige Bewohnerin erlebte den Blitzeinschlag im Flur ihrer Wohnung, wie der Blitzstrom die elektrische Verteilung ihrer Wohnung zerstörte.

Die Feuerwehr war umgehend durch Nachbarn gerufen, die den Einschlag und die Brandentstehung bemerkt hatten. Insgesamt 75 Feuerwehrleute aus Zell, Aichelberg, Weilheim, Uhingen und Göppingen brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Von 23 bis 1.45 Uhr waren 14 Fahrzeuge, darunter zwei Drehleitern, im Einsatz. Der Sachschaden wird zu 150.000 Euro am Gebäude und 100.000 am Inventar geschätzt.

Südkurier, 31.5.2012

Ein weiterer Brand durch Blitzschlag ereignete sich in Erolzheim. Dort wurde der komplette Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses zerstört - Sachschaden von über 150 000 Euro -, glücklicherweise gab es auch hier keine Verletzten.

Kurz nach Mitternacht wachten die Bewohner des Mehrfamilienhauses wegen eines lauten Knalls auf und und entdeckten einen Brand im Dachstuhl. Die sechs Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren