07.07.2012 Südwestpresse Seite 28 0

2 Scheunen abgebrannt nach Blitzeinschlag

Ein schweres Gewitter ist am Freitagmorgen über den mittleren Main-Tauber-Kreis hinweggefegt. Gegen 5.15 Uhr schlug ein Blitz in den Dachstuhl einer Scheune in der Hauptstraße in Vilchband ein. Nach dem Blitzeinschlag fing die Scheune sofort an zu brennen und das Feuer griff auf eine Nachbarscheune über. Die freiwilligen Feuerwehren von Lauda, Vilchband, Grünsfeld, Wittighausen, Poppenhausen, Oberwittighausen sowie Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim, beide mit Drehleitern, eilten mit 145 Mann und 18 Fahrzeugen zum Brandort und konnten ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude verhindern.

Der Eigentümer der Scheune berichtet, er habe im Moment des Blitzes zwar einen Schlag gehört, jedoch nichts Beunruhigendes gesehen, als er danach aus dem Fenster geblickt habe. Erst nach Klopfen eines Nachbarn an seinem Fenster habe er den Brand gemerkt und es sei Alarm ausgelöst worden. Immerhin sei es ihm gelungen, noch zwei Schlepper, zwei Anhänger, eine Kreissäge und Sähmaschine sowie fünf Schweine aus dem brennenden Gebäude zu retten.

Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 200 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren