04.03.2011 Seite 98 0

Aussichtsturm in einem Maislabyrinth

Seit eingen Jahren gibt es in immer mehr Orten ein sogenanntes "Maislabyrinth". In einem solchen Naturerlebnisfeld in der Nähe von Bremen war in der Mitte ein provisorischer Aussichtsturm aus Stahlrohren aufgebaut. Dort konnte man den Personen, die in dem Maislabyrinth die einzelnen Stationen einer Schatzkarte suchten - Aufenthaltsdauer typisch 1,5 Stunden - beobachten.

Auf Fuße des Aufgangs waren zwei Warnschilder befestigt:

Stahlturm bei Gewitter gesperrt!Aufenthalt auf dem Gerüst maximal 10 Personen.
Betreten auf eigene Gefahr
Eltern haften für ihre Kinder

In der Blitzschutznorm VDE 0185-305-1:2006 wird als eine mögliche Schutzmaßnahme zur Verringerung der Verletzung von Lebewesen durch Berührungs- und Schrittspannungen das Anbringen von Warnhinweisen genannt.

Ob tatsächlich der Turm bei Gewitter gesperrt wird, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich sollte der Warnhinweis aber eigentlich lauten:

Stahlturm bei Gewitter nicht betreten - Lebensgefahr!

Das könnte Sie auch interessieren