17.08.2006 Frankfurt Seite 23 0

Blitz spaltet Baum in der Oberkrone

Die schweren Gewitter über Nordrhein-Westfalen sind auch an Witten nicht vorbeigezogen. So wurde die Berufsfeuerwehr Witten am Mittwoch (5.7.) in den Abendstunden zur Oberkrone gerufen.

Dort war ein Blitz in einen Baum eingeschlagen und hatte den Stamm von der Krone abwärts auf einer Länge von etwa sechs Metern gespalten. Der Einschlag war so heftig, dass Baumteile bis in zehn Meter Entfernung auf die Straße und auf das Dach eines benachbarten Wohngebäudes geschleudert wurden und dort einige Dachpfannen beschädigten.

Keine Verletzten

Einsatzleiter Rüdiger Besser: „Um eine akute Gefährdung der Anwohner und des benachbarten Wohngebäudes auszuschließen, mussten wir den oberen - schwer beschädigten - Teil des Baumes mit einer Motorkettensäge abtragen. Verletzte Personen gab es zum Glück nicht, obwohl sich zum Zeitpunkt des Blitzeinschlags ein älterer Herr auf seinem Balkon befand und Augenzeuge dieses nur wenige Meter von ihm stattfindenden Naturschauspiels wurde.“

Quelle: Stadt Witten, 06.07.06

Das könnte Sie auch interessieren