08.07.2009 WAZ Seite 75 0

Blitzeinschlag in Baum - Splitter zerstören Fensterscheibe

Bottroper Ehepaar beinahe vom Blitz getroffen

Bei einem Gewitter schlug am Montagabend viertel nach Neun in Bottrop ein Blitz in einem Baum ein. Dies ist noch nichts besonderes. Allerdings stand dieser Baum in einem dicht besiedelten städtischen Wohngebiet und der Blitzstrom hatte soviel Energie, dass die rund 30 Meter hohe Lärche quasi gesprengt wurde. Einzelne Trümmer flogen bis zu 50 Meter weit. Sie hatten soviel Wucht, dass im benachbarten Haus eine Wohnzimmerscheibe durchschlagen wurde. Auch andere Häuser in der Nähe wurde beschädigt: In die Schieferfassade wurde ein Loch geschlagen. In einem rund 50 Meter entfernten Haus wurde die Kellertür durch die Trümmer des Baums zerstört.

Zum Zeitpunkt des Einschlags waren Personen in der Nähe: Die Bewohner des benachbarten Hauses hielten sich auf der Terasse auf, wurden aber durch die umherfliegenden Trümmer nicht getroffen.

Nach dem Einschlag lagen überall auf dem Rasen dicke Holzbrocken und Splitter. Eine Satelliten-Antenne wurde getroffen und baumelte lose in der Halterung. Von der Lärche selbst blieb nur ein Stumpf übrig.

In den umliegenden Gebäuden hat der Blitzstrom weitere Schäden angerichtet: Einmal fiel die Stromversorgung aus und musste durch einen Notdienst repariert werden; durch die Überspannung wurde zahlreiche Elektrogeräte zerstört wie z.B. Telefonanlagen.

Das könnte Sie auch interessieren