16.07.2010 Thüringer Allgemeine Seite 28 0

Blitz deckt Dach auf 3 Meter Länge ab

In Eisenach schlug am Mittwoch um 22.38 Uhr in ein Gebäude der Blitz ein; 5 Bewohnen blieben unverletzt. In einem Zimmer wurde eine Uhr durch die Druckwelle von der Wand geschleudert wurde und das Zeigerwerk blieb stehen - daher die genaue Zeitangabe. In einer Wohnung waren Steckdosen aus den Wänden gesprengt. Außerdem fiel der Strom aus.

Kurze Zeit später rückte die Feuer an, die den Blitzeinschlag von der nahen Warte aus beobachtet hatten. Von der Drehleiter aus wurde das Dach in einer Höhe von 14 Meter in Augenschein genommen. Dort fehlten auf einer Länge von drei Meter die oberen Dachziegeln, die zerschmettert auf dem Gehweg lagen. In der Dachwohnung wurde Rauch bemerkt, glücklicherweise wurde kein Feuer entdeckt. Die Schmauchspuren des Blitzes können entlang einer Dachrinne bis zum Erdgeschoss verfolgt werden. Dort wurden von einem später hinzugezogenen Elektromeister Schäden an elektrischen Geräten wie Telefon und Fernsehanlage festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren