18.08.2009 Schwäbische Zeitung Seite 21 0

Blitz schlägt in Haus ein

Im Biberacher Wohngebiet "Fünf Linden" schlug ein Blitz in den Kamin eines Reihenhauses ein. Der Kamin und um diesen etwa zwei Quadratmeter des Daches mitsamt Dachplatten wurden beschädigt, zum Glück entstand kein Brand. Durch die Überspannung wurde die gesamte Elektroinstallation im Haus beschädigt: Steckdosen und Lichtschalter flogen aus der Wand, Sicherungen verschmolzen mit der Fassung. Auch im Nachbargebäude gab es Überspannungsschäden. Die Bewohner kam mit dem Schrecken davon.

Das Dach wurde von der Feuerwehr provisorisch abgedichtet. Die Schadenssumme ist noch nicht bekannt.

Und noch ein Schaden "am Rande": Durch einen herabstürzenden Steinbrocken des vom Blitz getroffenen Kamins wurde ein nahe geparktes Auto des Nachbarn beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren