19.07.2010 Seite 23 0

mehrere 100.000 Euro Sachschaden durch blitzbedingte Brände

Märkische Allgemeine 19.07.2010
Im Bereich Teupitz ist ein Dachstuhl nach einem Blitzeinschlag abgebrannt. Bei Prieros ging ein Bungalow nach Blitzeinschlag in Flammen auf, ebenso eine Scheune bei Neutrebbin im Landkreis Märkisch-Oderland.

Berliner Kurier 18.7.2010
In Schwerin am Teupitzer See schlug ein Blitz in ein leerstehendes Ferienhaus ein. Der Dachstuhl fing Feuer, Teile stürzten auf die darunter liegende Dachwohnung und verwüsteten sie. Personen kamen nicht zu Schaden.

Ein paar Kilometer entfernt in Klein Köris schlug ein Blitz in das Dach eines Bungalows und entflammte die Dämm-Materialen. Der Besitzer war vom Donner geweckt worden, hörte das Feuer und griff geistesgegenwärtig zum Gartenschlauch, um die ersten Flammen zu löschen. Unterstützung leistete die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr.

Süddeutsche, 17.7.2010
In Mittelfranken entstand in der Nacht auf Samstag ein Schäden von mehreren hunderttausend Euro. In Ettenstatt bei Gunzenhausen wurde eine Scheune ein Raub der Flammen. Die Bewohner des anliegenden Wohnhauses brachten sich unverletzt in Sicherheit. Rund 160 Feuerwehrmänner konnten das Feuer löschen und dabei verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen. Die Scheune brannte nieder - rund 100 000 Euro Schaden.

In Dinkelsbühl bei Ansbach löste ein Blitzeinschlag einen Schwelbrand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses aus. Die Bewohner (60 J, 26 J) alarmierten die Rettungskräfte, die den Brand auf das Dachgeschoss begrenzen konnten - ca, 150 000 Euro Schaden

In Kirchberg im Wald bei Regen hat am Samstagmorgen ein Blitz den Dachstuhl eines Wohnhauses entflammt. Die Bewohner (61 und 59 J.) konnten das Haus unverletzt verlassen. Der Dachstuhl sowie das Obergeschoss brannten jedoch aus. Schaden rund 120 000 Euro.

see-online.info, 15. Juli 2010
Kurz nach 5.30 Uhr schlug bei dem schweren Gewitter ein Blitz in ein Wohngebäude in Heiligenberg ein und steckte das im Dachstuhl des Gebäudes verbaute Dämmmaterial in Brand. Das Feuer, das auf den Dachstuhl übergriff, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenberg gelöscht. Die Bewohnern konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Durch den Blitzeinschlag fiel auch in benachbarten Wohngebäuden der Strom aus, so die Polizei. Sachschaden rund 80.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren