28.04.2011 otz Seite 39 0

Überspannungsschäden in Eliasbrunn

Am Dienstagnachmittag ein einziger Blitzschlag und ein lautstarker Donner Eliasbrunn erschüttert, und dass ohne die typischen Anzeichen eines Gewitters. In zahlreichen Wohnungen flogen Steckdosen aus der Wand und explodierten die Telefonanschlüsse. Stromausfälle dauerten bis Dienstagabend an, das Telefonnetz funktioniert noch am Mittwoch in vielen Haushalten nicht.

Familie J. berichtet: "Ich saß gerade in meinem Zimmer vorm Computer, plötzlich war alles aus" - der Fehlerstrom-Schutzschalter hatte ausgelöst. Im Arbeitszimmer war alles voll Qualm, der Fußboden mit Plastesplittern übersät, die von einem zerstörten DSL-Splitter stammten. An der Wand, wo sich die Telefondose befandt, schwarzer Ruß. Im Arbeitszimmer wurden Computer, Monitor, Fernseher und Receiver durch Überspannung zerstört.

Laut Aussagen örtlicher Elektriker wurde die Überspannung wohl durch das Erdkabel vom Stromnetz und vom Telefonnetz übertragen.

Auch an verschiedenen Telefonmasten im Ort sind die Spuren des Blitzschlags zu sehen: davongesprengte Leitungsanschlüsse, abgerissene Abdeckhaube.

Das könnte Sie auch interessieren