10.05.2005 Frankfurt Seite 23 0

Blitze lassen Stadt erzittern - 6 Menschen verletzt

Serie von Einschlägen in Elmshorn und Umgebung

Elmshorn. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, ein Haus brannte nieder. Die Häufung der Unglücksfälle ist reiner Zufall. Doch sie gibt zu denken: Wenn die Natur zuschlägt, ist der Mensch meist machtlos. Besonders, wenn gewaltige Blitze den Himmel erhellen und sich unaufhaltsam ihre Wege bahnen.

Welche Gewalt von einer Entladung ausgehen kann, die nicht in unmittelbarer Nähe stattfindet, haben die Besucher der Elmshorner Rennbahn am Sonnabend erlebt. Der Blitzschlag, der das Reetdachgebäude am Adenauerdamm zerstört hat, sorgte dafür, daß die Technik der Rennbahn für 15 Minuten ausfiel. "Aus den Verteilerkästen schlugen Flammen, die Fernseher versagten, elektronische Geräte gaben den Geist auf", sagte Günter Schröder, Vorsitzender der Rennleitung.

aus: Elmshorner Nachrichten 09.05.2005 - 19:55:12 - fm (Knuth Penaranda)

Während eines schweren Gewitters hat ein Blitz in Elmshorn am Sonnabend zwei Menschen verletzt und ein Reetdachhaus zerstört. Der Blitz war in die Reetdachkate eingeschlagen und hatte den Brand ausgelöst. Zwei Bewohner erlitten einen Schock und Rauchgasvergiftungen. Ds frisch renovierte Haus wurde durch die Flammen völlig zerstört. Der Schaden betrage mehrere 100.000 Euro. In Simonsberg nahe Husum zerstörte ein Feuer gestern Morgen ein leer stehendes Reetdachhaus. Der Schaden wurde auf 85.000 Euro geschätzt.

In Kiebitzreihe bei Elmshorn wurde bei einem Gewitter am Samstag eine Frau durch einen Blitzschlag lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei hatte sie an einer Sportveranstaltung teilgenommen, als plötzlich ein Gewitter aufzog. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte mit lebensgefährlichen Verbrennungen in ein Krankenhaus, wo sie auf die Intensivstation kam.

Segeberger Zeitung - 9.5.2005

Das könnte Sie auch interessieren