16.05.2012 Rhein-Neckar-Zeitung Seite 42 0

Großer Schaden nach Einschlag in Fernsehantenne

Gegen 14.30 Uhr schlug gestern ein Blitz in die Fernsehantenne einer Doppelhaushälfte in der Fasanenstraße ein. Die Bewohnerin saß gerade am Schreibtisch und erlebte, wie die Holzdecke einbrach herunter, Rauch aufstieg, der Monitor vom Tisch fiel. Sie selbst kam mit dem Schrecken davon, von einer kurzzeitigen Hörstörung abgesehen.

Ein in der Nähe beschäftigter Feuerwehrmann bestätigt den Blitzschlag. Es sei quasi ein "Blitz aus heiterem Himmel" gewesen. Aus dem Dachstuhl des Hauses sei heller Rauch aufgestiegen.

Die alarmierte Feuerwehr konnte zum Glück keinen Brand feststellen. Bemerkenswert waren die Schäden durch den Blitzeinschlag: Die Holzdecke im Dachgeschoss war komplett heruntergefallen, die Badewanne fünf Zentimeter aus der Verankerung gerissen. Da sich die Blitzenergie über die elektrischen Leitungen auch in die Nachbargebäude ausgebreitete, sind in fünf umliegenden Häusern die Steckdosen aus den Wänden gefallen, viele Stromkabel waren verschmort. In der ganzen Straße fiel nach dem Blitzeinschlag der Strom aus. Auch das Telefonnetz wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren