03.08.2005 Frankfurt Seite 45 0

Fußgänger überlebt Blitzeinschlag nicht

bei lebendigem Leib verbrannt

Wie jeden Tag war der 17-jährige Benjamin G. aus Parsberg (Bayern) zu Fuß zur Arbeit aufgebrochen. Es regnete in Strömen. Plötzlich fuhr ein greller Blitz in den Fußgänger, die Person fing an zu brennen, berichten zwei Passanten. Während einer den Notarzt ruft, versucht sein Kollege, das Feuer mit Decken zu ersticken. Doch alle Hilfe kam zu spät.

aus: neue Woche 9.7.2005

Ein Blitzschlag hat einen 17-jährigen Lehrling auf dem Weg zur Arbeit aus dem Leben gerissen: Benjamin G. war im oberpfälzischen Parsberg (Kreis Neumarkt) zu Fuß von seiner Wohnung aus zu seiner Lehrstelle in einem Schnellrestaurant im Gewerbegebiet unterwegs, als der Schlag vermutlich in die Metallstäbe seines Regenschirms fuhr. Der junge Mann war auf der Stelle tot.

aus: Münchner Merkur 30.6.2005

Das könnte Sie auch interessieren