27.07.2005 Seite 36 0

Wenn man die Blitzzahlen für Deutschland für den Zeitraum 1992 bis 2003 zusammenstellt, ergibt sich eine Erhöhung um mehr als 100%. Gibt es heute tatsächlich mehr Gewitter und Blitze als früher?

Experten des Siemens BLIDS-Service antworten

Die zahlenmäßige Erhöhung der registrierten Blitze hat zunächst zwei Ursachen:

Im Laufe der Jahre wurde die Messtechnik verfeinert, wodurch mehr Blitze registriert wurden.
In den vergangenen Jahren konnten die Blitzeinschläge im Randgebiet Deutschland dank Kooperationen mit Blitzortungssystemen in benachbarten Ländern wesentlich genauer registriert werden als vorher.

Vor allem der zweite Grund hat eine erhebliche Steigerung der Blitzzahlen gebracht: Aufgrund der fehlenden Messmöglichkeiten gab es eine geringere Messeffizienz von einigen 10 km vor der deutschen Grenze, in der beispielsweise im Süden Deutschlands die Blitze nicht gezählt wurden. Diese Tatsache war bekannt und wurde unserseits bei der Interpretation der Ergebnisse immer erwähnt.

Die Blitzzahlen bis ca. 1999 sind damit nicht vergleichbar mit denen nachfolgender Jahre.

Zu berücksichtigen ist ferner, dass die in einer dpa-Grafik vom Sommer 2005 genannten Blitzzahlen auf einem viereckigen Ausschnitt basieren, d.h. auch Werte außerhalb Deutschlands werden mitgezählt.

Im übrigen sehen Wetterexperten bei Betrachtung unserer Blitzzahlen der letzten Jahre keine Steigerung der Blitzhäufigkeit. Das Blitzgeschehen liegt durchaus im statistischen Mittel und weist auf keine erhöhte Blitzhäufigkeit hin.

Kontakt

BLIDS Blitz Informationsdienst von Siemens

Verwandte Themen

Das könnte Sie auch interessieren