Blitzstrom-Messsystem von PHOENIX CONTACT erhält Hermes Award 2012

| PHOENIX CONTACT
07.05.2012 Hannover Seite 58 0

Hermes Award 2012 für ein Blitzstromüberwachungssystem

Auszeichnung für Phoenix Contact auf der Hannovermesse

Blitzschutztechnik kann auch heute in den Mittelpunkt rücken und als innovativ gelten. Das Beweist die Vergabe des Hermes Award, der von der Deutschen Messe AG in diesem Jahr zum neunten Mal vergeben wurde, an Phoenix Contact.

Als Innovation gilt das Blitzstromüberwachungssystem, das mit wenigen Komponenten einen Blitzeinschlag in ein Objekt registriert und auswertet. Die Daten können bei Blitzeinschlag online übertragen werden.

Eine Anwendung wird bei Windkraftanlagen gesehen: Mit der Messung der Anzahl und der Intensität der Blitzeinschläge in den Rotorblättern einer Windkraftanlage kann der Betreiber bedarfsgerechte Wartungen durchführen. So lässt sich per Fernwartung feststellen, ob und welche Rotorblätter beschädigt wurden und wann die nächste Wartung sinnvoll ist. Dies ist insbesondere bei der aufwendigen und kostenintensiven Wartung von Offshore-Plattformen ein entscheidender Vorteil und sichert die Verfügbarkeit der Anlagen.

„Mit dem Einsatz dieses neuen Systems kann die dezentrale Energieerzeugung sicherer gemacht werden.“, so Dr. Martin Wetter, Geschäftsbereichsleiter Überspannungsschutz. Er nahm die Auszeichnung von Bundesforschungsministerin Anette Schavan während der Eröffnungsfeier der Hannover Messe im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren