26.09.2008 SDA-ATS Seite 20 0

Blitz trifft Flugzeug - Triebwerksausfall

Der Airbus A 321 war am Donnerstagabend um 22.35 Uhr vom Flughafen Zürich nach der griechischen Stadt Thessaloniki gestartet. Im Landeanflug geriet die Maschine in ein heftiges Gewitter und wurde vom Blitz getroffen. Das führte zu einem vorübergehenden Ausfall eines Triebwerks, wie ein Sprecher der Fluggesellschaft auf Anfrage sagte.

Der Pilot habe darauf den Landeanflug abgebrochen und entschieden, nach Athen weiterzufliegen, um dort das Flugzeug überprüfen zu lassen. Es wurde während der Nacht gecheckt, jedoch kein Schaden festgestellt.

Am Morgen kurz nach 8.30 Uhr konnte der Airbus dann mit einer neuen Crew nach Thessaloniki weiterfliegen. Einige Passagiere zogen es jedoch vor, nicht mehr mit derselben Maschine zur nordgriechischen Hafenstadt zu fliegen. Weil deren Gepäck aussortiert werden musste, kam es zu grösseren Verzögerungen.

Das könnte Sie auch interessieren