Baumteile fliegen hier bis zu 100 m weit

Blitz sprengt zwei große Bäume am Waldrand

| Gisela Sgier - Schwäbische Zeitung
25.06.2018 Fachinformation 2924 0

Schäden hervorgerufen durch Blitze

Blitze können zerstörerische Wirkung entfalten, Menschen und Tiere töten oder Verletzen, Brände und Explosionen hervorrufen, Überspannungen hervorrufen, die Technik und Elektrogeräte schädigen und zerstören.

Hier finden Sie einige Beispiele von Blitzschäden.

Personen, Tiere

Bild aus dem Video https://youtu.be/_jmFhD_vlmE bei 1:31

Blitz trifft Frau im Fenster

Während eines Gewitters filmt eine Frau in Schottland das Naturereignis aus dem offenen Fenster. Dann trifft ein Blitz vermutlich das Gebäude und ein Teil der Blitzenergie springt auf die Frau im Fenster über.

Bild aus dem Video https://youtu.be/_jmFhD_vlmE bei 1:31

Während eines Gewitters filmt eine Frau in Schottland das Naturereignis aus dem offenen Fenster. Dann trifft ein Blitz vermutlich das Gebäude und ein Teil der Blitzenergie springt auf die Frau im Fenster über.

Familienfeier in Neuferchau: 10 Verletzte in Scheune und Zelt

Bei einer Familienfeier in der Achterstraße in Neuferchau (Landkreis Salzwedel) sind an Sanstagnachmittag gegen 17 Uhr zehn Personen durch einen Blitzeinschlag verletzt worden – darunter fünf Kinder (andere Quellen sprechen von 10 Erwachsenen und 1 Kind).

Bei einer Familienfeier in der Achterstraße in Neuferchau (Landkreis Salzwedel) sind an Sanstagnachmittag gegen 17 Uhr zehn Personen durch einen Blitzeinschlag verletzt worden – darunter fünf Kinder (andere Quellen sprechen von 10 Erwachsenen und 1 Kind).

Der Blitz schlug offenbar in das Dach einer Scheune ein, in der die Kinder spielten. Auf einer Wiese nebenan feierten die Erwachsenen in einem Partyzelt. Fünf Gäste hielten sich an Metallstangen fest und erfuhren so direkte Blitzwirkungen. Ob es zu einem Blitzüberschlag von der Scheune auf das Zelt kam (Berührungsspannung) oder ob Schrittspannung die Wirkung verursachte, ist unbekannt.

Eine Person wurde schwerer verletzt und stationär in einer Klinik in Wolfsburg in Niedersachsen behandelt, so der leitende Notarzt Ilja Karl. Die anderen Personen wurden vor Ort bzw. ambulant in Krankenhäusern in der Umgebung behandelt. Sie hatten über Kreislaufstörungen und Muskelprobleme geklagt. Niemand war durch den Blitzeinschlag lebensbedrohlich verletzt worden.

Etwa 40 Menschen hatten an einer Feier anlässlich einer Taufe und eines Geburtstags teilgenommen.

Im Einsatz waren 50 Feuerwehrleute, 3 Notarztwagen und 6 Rettungswagen.

Quelle: mdr/volksstimme.de 29.07.2018

Sehr seltenes Ereignis: im Haus von Blitz getötet

In Gebäuden ist man vor Blitzwirkungen sicher - diese Empfehlung wird allgemein bei Gewitter gegeben. Dass es von dieser Regel Ausnahmen gibt, zeigt nun ein Todesfall in Italien.

In Gebäuden ist man vor Blitzwirkungen sicher - diese Empfehlung wird allgemein bei Gewitter gegeben. Dass es von dieser Regel Ausnahmen gibt, zeigt nun ein Todesfall in Italien.

Ein Mann renovierte allein ein Haus auf dem Land. Als seine Familie ihn telefonisch nicht erreichen konnte, wurde die Polizei alarmiert, die den 53-Jährigen tot im Haus liegend auffand. Die Leiche wies zum Teil starke Brandspuren auf. Es gab aber keinen Hinweis im Haus auf Feuer oder eine Fehlfunktionen in der Elektrik.

Forensik-Forscher haben nun die Erklärung gefunden und im American Journal of Forensic Medicine & Pathology veröffentlicht: Ein Blitz hat den Mann im Haus getötet. Offenbar schlug der Blitz in einen Stahlträger ein, der in Innere des Gebäudes führte. Von dort sprang er auf ein Metallwerkzeug über, das der Mann in diesem Moment benutzte. Strommarken wurde auf dem dem rechten Daumen und dem linken Fuß gefunden, was auf einen Stromfluss über das Herz hindeutet. Der Mann starb an akutem Herzversagen.

Dass Menschen in Gebäuden durch Blitzwirkungen sterben, passiert extrem selten.

Quelle: Deutschlandfunk Nova 10.03.2017

Blitz trifft Auto - Fahrer verletzt

Das Auto ist ein sicherer Aufenthaltsort bei Gewitter - so heißt es. Dies gilt auch, doch Ausnahmen bestätigen die Regel.

Über eine Ausnahme berichtet das Portal firerescue1.com. Ein fahrendes Auto in Titusville (US-Bundesstaat Florida) wurde bei einem Gewitter von einem Blitz getroffen. Daraufhin löste der Airbag aus, der den Autofahrer verletzte.

Auch ein Motorradfahrer, der in unmittelbarer Nähe fuhr, wurde bei dem Blitzeinschlag verletzt. Beide Personen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Quelle: retter.tv 04.09.2017

Weitere Schadensberichte

Brand, Explosion

Blitzeinschlag in Baum - Baumsplitter beschädigen vorbeifahrenden PKW

Ein Gewitter zog am Samstagnachmittag über den Landkreis Neumarkt hinweg. Dabei kam es an der Staatsstraße 2164 von Lauterhofen nach Brunn kurz vor der Kläranlage zu einem Blitzeinschlag in einen Baum am linken Fahrbahnrand. Genau in diesem Moment passierte den Ort ein Auto.

Ein Gewitter zog am Samstagnachmittag über den Landkreis Neumarkt hinweg. Dabei kam es an der Staatsstraße 2164 von Lauterhofen nach Brunn kurz vor der Kläranlage zu einem Blitzeinschlag in einen Baum am linken Fahrbahnrand. Genau in diesem Moment passierte den Ort ein Auto.

Der BMW wurde von aus dem Baum herausgebrochenen Splittern getroffen, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro, der 39-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehren Lauterhofen und Brunn sicherten die Einsatzstelle und den Baumes.

Quelle: Mittelbayerische 29.07.2018

Blitzeinschlag in einen Baum

Der Zufall hat geholfen und die Video-Kamera lief zur rechten Zeit am rechten Ort, um einen spektakulären Blitzeinschlag in einen Baum festzuhalten.

Der Zufall hat geholfen und die Video-Kamera lief zur rechten Zeit am rechten Ort, um einen spektakulären Blitzeinschlag in einen Baum festzuhalten.

Glück hatte eine Person, die - nur 8 Sekunden vorher im Hof unterwegs - von den umherfliegenden Trümmerteilen geschädigt worden wäre. Pech hatte der Hausbesitzer: Baumteile zerstörten das Vordach.
Quelle: akedanah12 - youtube 18.01.2018

Mehr erfahren
lärmschutzwand-2000

Ein Blitz beschädigt über 100 m Lärmschutzwand

Betonteile fliegen über Wirtschaftsweg und auf Straße

lärmschutzwand-2000

Betonteile fliegen über Wirtschaftsweg und auf Straße

In der Nacht des 22.07.2017 zog ein Gewitter über Nidderau. Um 1:25 Uhr ein lauter Knall und ein heller Blitz, der die Menschen im Wohngebiet Allee Süd "aus den Betten warf". Bei Tageslicht waren die Schäden sichtbar: Der mit 170 kA Stoßstrom sehr große Blitz hatte die nahe Lärmschutzwand getroffen und erheblich beschädigt.

Quelle: privat 21.09.2017

Mehr erfahren
gef-Brand

Weitere Schadensberichte

Überspannungsschäden

Gifhorn: Überspannungsschäden in mehr als 300 Haushalten einer Wohnungsbau-Genossenschaft

Am Samstag, den 28. Juli 2018 schlug während eines abendlichen Gewitters ein Blitz in das Gebäude am Alten Postweg 66 ein. Neben einer Beschädigung des Gebäudes wurde dabei der Versorgung des Gebäudes mit Telefon, Fernsehen und Strom unterbrochen. In einem Allgemeinstromkasten im Treppenhaus kam es zu einem Schwelbrand, die Feuerwehr löschte. Außerdem wurden zahlreiche Elektrogeräte der Bewohner beschädigt.

Am Samstag, den 28. Juli 2018 schlug während eines abendlichen Gewitters ein Blitz in das Gebäude am Alten Postweg 66 ein. Neben einer Beschädigung des Gebäudes wurde dabei der Versorgung des Gebäudes mit Telefon, Fernsehen und Strom unterbrochen. In einem Allgemeinstromkasten im Treppenhaus kam es zu einem Schwelbrand, die Feuerwehr löschte. Außerdem wurden zahlreiche Elektrogeräte der Bewohner beschädigt.

Auch in den umliegenden Straßenzügen (Alter Postweg 36 bis 94, Calberlaher Damm 58 bis 62, Hufelandstraße 3 bis 17 sowie Herbert-Traumann-Platz) kam es zu diversen Schäden und Störungen. Alleine bei der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG (GWG) waren 304 Hauhalte betroffen.

Quelle: regionalgifhorn.de 30.07.2018

Blitze legen Stromnetze und Bahnverkehr lahm

Bahn-Stell werke in Calbe-Ost und Gotha betroffen; Stromausfälle rund um Magdeburg und in Anhalt-Zerbst, Harz, Börde und im Salzlandkreis

Bahn-Stell werke in Calbe-Ost und Gotha betroffen; Stromausfälle rund um Magdeburg und in Anhalt-Zerbst, Harz, Börde und im Salzlandkreis

Heftige Gewitter zogen am Montag über Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Überspannungen nach Blitzeinschlägen führten zu Störungen auf zwei Bahnstrecken:

Ein Blitzeinschlag am Montagmorgen hatte zu einer Störung im Stellwerk der Bahn in Gotha geführt. Dadurch war der Zugverkehr zwischen Eisenach und Erfurt zum Erliegen gekommen. Ab 7.26 Uhr rollten die Züge wieder, zum Teil mit erheblichen Verspätungen von bis zu einer Stunde. Ein Sprecher der Deutschen Bahn in Leipzig teilte mit, dass die elektronische Gleisschalttechnik beeinträchtigt worden sei.

Am Vormittag führte ein Blitzeinschlag zur Störung des Stellwerk inn Calbe-Ost. Dadurch fielen auf den Strecken zwischen Köthen und Schönebeck sowie Magdeburg und Bernburg mehrere Züge aus.

Auch in der Stromversogung der Bevölkerung kam es zu Ausfällen. Laut dem Stromnetzbetreiber 50Hertz führte ein Blitzeinschlag zwischen Förderstedt und Ragow zu einem Kurzschluss, so dass die Leitung abgeschaltet und das Umspannwerk Förderstedt nicht weiter mit Elektrizität versorgt. Dem Energieversorgers Avacon zufolge waren etwa 10.000 Haushalte betroffen.

Auch die Bevölkerung in Anhalt-Zerbst, Harz, Börde und im Salzlandkreis, vor allem in den Orten Oschersleben, Förderstedt und Barby, wurde zeitweilig nicht mit Strom versorgt. Auch hier waren etwa 10.000 Haushalte betroffen.

Quelle: dpa+MDR 10.07.2017

Blitz stoppt Straßenbahn

Ein Blitzeinschlag führte am Montagnachmittag zu einem Stromausfall auf der Straßenbahnlinie 9 in Hannover. Zwischen den Haltestellen Am Soltekamp und dem Endpunkt Empelde wurde für gut eine Stunde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Quelle: Hannoversche Allgemeine 18.09.2017

Glocken stumm nach Blitzeinschlag

Freistehender Glockenturm vom Blitz getroffen - Schäden trotz Blitzschutzanlage

Freistehender Glockenturm vom Blitz getroffen - Schäden trotz Blitzschutzanlage

Am Abend des 18. August gegen 22.30 Uhr schlug ein Blitzschlag in den freistehenden Glockenturm vor der 81 Jahre alten evangelisch-lutherischen Hoffnungskirche in der Clara-Zetkin- / Deubener Straße in Dresden-Löbtau ein. Dabei wurde das Dach und die tragende Holzbalkenkonstruktion oben in dem rund 15 Meter hohen Turm so beschädigt, dass aus Sicherheitsgründen das Gelände rings um den Turm in einem Radius von 15 Metern abgesperrt werden musste.

Bemerkt wurde der Schaden durch das Ausbleiben des Läutens der Glocken. Als die Pfarrerin den Glockenturm besichtigte, fielen ihr fehlende Schindeln auf dem Dach des Glockenturmes auf. Außerdem war die Elektronik der Läuteanlage in der Kanzlei regelrecht explodiert, beschädigt wurde auch die Anzeige der Photovoltaik-Anlage und die automatische Türöffnung für Rollstuhlfahrer. Außen am Gebäude hatte der Blitz zudem für ein Absprengen der Befestigungsschrauben des Blitzableiters gesorgt.

Bemerkenswert ist, dass es trotz Blitzschutzanlage zu Schäden gekommen ist. Außerdem schlug der Blitz in den freistehenden Glockenturm ein, der niedriger ist als die nahe Kirche.

Anmerkung des ABB

In dem Presseartikel wird von Schäden an der Holzkonstruktion des Gebäudes, an der Elektronik und am "Blitzableiter" selbst - der Ableitung - berichtet. Diese können mehrere Ursachen haben:

  • Die Erdungsanlage könnte nach mehreren Jahren korrodiert und nicht mehr wirksam sein. Dann nimmt der Blitz zum Teil andere Wege und bleibt nicht in den Leitungen des Blitzschutzsystems.
  • Die Halterungen der Ableitungen können ebenfalls korrodiert sein und den mechanischen Kräfte nicht mehr standhalten, die bei der Verlegung über Ecken entstehen.
  • Beim (nachträglichen) Verlegen von Strom- oder anderen Leitungen wurde der Mindestabstand zu den Fangeinrichtungen und Ableitungen nicht eingehalten. Dann kann es zu einem Überschlag auf die Leitungen kommen.
  • Gerade bei älteren Blitzschutzsystemen fehlt häufig der Schutz der Elektroanlage. Hier hätte ein Überspannungsschutzgerät (SPD Typ 1) den Schaden an der Läute-Elektronik wohl zum großen Tiel verhindert.
  • Sehr "starke" Blitze sind äußerst selten, können dann aber auch einen normgerechten Blitzschutz "überfordern". Denn ein Blitzschutzsystem wird in der Planung für einen maximalen Blitzstrom ausgelegt.

Deshalb ist es wichtig, ein Blitzschutzsystem auch regelmäßig zu überprüfen und ggf. auf den aktuellen Stand zu bringen.

Dass es in den Glockenturm und nicht in die Kirche eingeschlagen hat, ist für eine Blitzschutzfachkraft nicht verwunderlich. Denn mit Hilfe des sogenannten Blitzkugelverfahrens können die Fachkräfte die möglichen Einschlagstellen bestimmen - und meistens stellt sich heraus, dass hohe Objekte wie Kirchen oder Strommasten keinen so großen Schutzbereich vor Blitzeinschlag bilden als gedacht.

Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten 14.09.2017

Fernsehgerät durch Überspannung defekt

Weitere Schadensberichte

Weitere Schäden

Musikfestival Habitat unterbrochen

Christopher-Street-Day in Berlin abgebrochen

Christopher-Street-Day in Berlin abgebrochen

Auf einem Flugplatz bei Hohenlockstedt nördlich von Hamburg wurde das Musikfestival Habitat für mehrere Stunden unterbrochen.

Nach anhaltenden Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und auf Empfehlung von Feuerwehr und Polizei wurde der Berliner Christopher Street Day während der Abschlussveranstaltung abgebrochen.

Auch die Laufwettbewerbe der Runners Night am Kurfürstendamm in der City West sagten die Veranstalter ab, als ein Gewitter in kurzer Zeit herannahte.

Quelle: WetterOnline  Bild Morgenpost 28.07.2018

Veranstaltungen bei Gewitter

Weitere Schadensberichte