conhit-verbaendeforum-2016-1
VDE e. V.
01.07.2016 Erlangen Veranstaltungsinfo 23 0

1. Hands‐on‐Kurs „Diagnostische und interventionelle Endoskopie“ für Ingenieure und Medizintechniker

im  Waldkrankenhaus St. Marien

Fortschritte in der diagnostischen und interventionellen En­doskopie (Gastroenterologie) sind seit vielen Jah­ren durch neue technische Entwicklungen aus dem Bereich der Medi­zintechnik möglich und erlauben sanftere und scho­nendere Eingriffe. Um die Entwickl­ung neuer dia­gnos­ti­scher und therapeutischer Me­thoden in der Gastro­en­te­ro­logie zu be­schleunigen und zielgerichteter zu gestalten, ist ein in­ten­si­verer Dialog zwischen den Endoskopikern als Anwen­dern und den Inge­nieuren als Entwicklern erforderlich.

Aus der Erfahrung heraus ist ein solcher Austausch meist schwierig, da Mediziner und Ingenieure in ver­schiedenen beruflichen Welten praktizieren. Die unter­schiedlichen Wis­sensdomänen zeichnen sich u.a. durch unterschiedliche Terminologien und methodi­sche Ansätze aus und benöti­gen daher dringend neue Formen gemeinsamer Schnitt­stellen.

Um ein besseres Verständnis der endoskopischen Ger­äte, Arbeitsprozesse und -methoden zu erfahren, organisiert das Medizintechnische Test- und Anwendungszentrum (METEAN) des Fraunhofer IIS zusam­men mit der Medizini­schen Klinik II des Waldkrankenhauses St. Marien Erlangen sowie der Deut­schen Ge­sellschaft für Biomedizi­nische Technik (DGBMT) im VDE erst­malig einen Hands-on-Kurs

»Diagnostische und in­terventionelle Endo­sko­pie« für Ingenieure und Medizintechniker.

Die Kursinhalte und prak­ti­schen Lernziele an Biomodellen erfolgen in enger Ko­operation mit dem Verein zur För­de­rung der qualitätsorientierten praktischen Weiterbildung in der Endoskopie e.V..

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Methoden und Geräte der diagnostischen und interventionellen Endoskopie dar­zu­stellen und gleichermaßen aktu­elle Entwick­lungsfelder in diesem Bereich aufzuzeigen, in denen He­raus­forderungen für die Medizintechnik liegen.

Wir freuen uns, Sie im Juli 2016 in Erlangen be­grü­ßen zu dürfen.

Kontakt

PD Dr.-Ing. Thomas Wittenberg

Das könnte Sie auch interessieren