VDE-Illustration zum Thema Cyber Security
VDE
24.09.2018 Frankfurt Workshop 258 0

Best Practice: Cybersecurity bei Medizinprodukten

Fokus-Workshop
Anmelden
Termin
Beginn: 24.09.2018 13:30 Uhr
Ende: 24.09.2018 17:00 Uhr
Veranstaltungs-Sprache
de-DE
Veranstaltungsort

VDE Haus Frankfurt
Raum Ohm (Eingang Schreyerstr. 4-6)
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt

Beschreibung

Hersteller vernetzter Medizinprodukte müssen neben der Betriebssicherheit (Safety) auch die Informationssicherheit (Security) betrachten. Dies spiegelt sich auch in den expliziten Forderungen nach entsprechenden Maßnahmen im Anhang I der neuen EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) wieder. Allerdings stellt die Cybersecurity Medizinprodukte-Hersteller immer noch vor Schwierigkeiten, weil zurzeit keine einschlägige internationale Norm verfügbar ist, welche das Thema umfassend adressiert. Durch die FDA wurden bislang u. a. die Normen AAMI TIR57 und UL 2900-2-1 anerkannt. Internationale Normungsgruppen diskutieren gegenwärtig die Übernahme bestimmter Konzepte aus der Normenreihe IEC 62443 für die IT-Sicherheit in der Automatisierungstechnik. Dazu gehört insbesondere die Festlegung von Prozessanforderungen für die Security. Welche Best Practice Vorgehensweisen sind jetzt schon akzeptiert und welche konkreten Beispiele gibt es?
In unserer Veranstaltung erfahren Sie von Experten aus erster Hand, wie Sie die Cybersecurity bei Medizinprodukten am besten umsetzen können und welche Erfahrungen aus anderen Industriebranchen wichtig für Sie sind. Der Rahmen unserer Veranstaltung bietet außerdem ausreichende Diskussionsmöglichkeiten! 

Preis
Persönliches VDE-Mitglied 82,00 €
Nichtmitglied 90,00 €
Veranstalter

DGBMT Deutsche Gesells. für Biomedizinische Technik im VDE

Referenten

Dr. Daniel Jacobi
Lead Software Architect, Zühlke Engineering GmbH, Eschborn

Cybersecurity Konzepte für Medizinprodukte – ein Praxis-Beispiel

  • Überblick über Projekt-Szenario
  • Herangehensweise nach AAMI TIR 57 und Common Criteria
  • Cybersecurity-Analyse an einem Beispiel
     

Bernhard Petri
Siemens AG, ProductCERT, München

Wie lässt sich die IEC 62443 Normenreihe für Medizinprodukte anwenden?

  • Konzepte der IEC 62443 Normenreihe
  • Umsetzung in der Praxis mit Holistic Security Concept
  • Anwendung bei Medizinprodukten

Kontakte

Ansprechpartner
Florian Schlögel
VDE e. V.
DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt

uxs3_QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-367

Ort