Veranstaltungen

Mehr erfahren

Kontakt

ETG-Geschäftsstelle

Meldungen

Mehr erfahren
01.01.2015 Mitgliederinformation 86 0

Editorial - ETG-Mitgliederinformation

Dr.-Ing. Rainer Speh, Siemens AG, München

Liebe ETG-Mitglieder,

was haben Sauerkraut, Kindergarten und Energiewende gemeinsam? Nun, sie sind über die Jahre hinweg Bestandteile des englischen Sprachschatzes geworden. Keine Angst, sie sind nicht in einer Quizsendung gelandet und stehen kurz vor der 100.000 € Frage. Aber sie werden sich jetzt sicherlich fragen, was das mit uns, der ETG, zu tun hat? Die Auflösung erhalten sie weiter unten.

In meinem letzten Editorial hatte ich ihnen angekündigt, dass wir im ETG-Vorstand einen Arbeitskreis zum Thema „Zukünftige Strukturen der ETG“ gegründet haben. Dieser hat inzwischen Ergebnisse vorgelegt. In der Sitzung von Vorstand und Wissenschaftlichem Beirat wurden die Vorschläge diskutiert und verabschiedet, näheres finden Sie im Beitrag E1.

Eine zweite Arbeitsgruppe, die parallel ins Leben gerufen wurde, hat sich mit einer Überarbeitung des ETG-Tagungskonzepts beschäftigt. Das bestehende Papier datiert aus dem Jahr 2008 und verlangt aufgrund sich ständig ändernder Rahmenbedingungen dringend einer Anpassung. Auch dieses Konzept wurde inzwischen verabschiedet (s. Beitrag E2 in diesem Heft). Über die meines Erachtens wichtigste Neuerung im ETG-Tagungskonzept möchte ich sie heute näher informieren und damit an meine Anmerkung zu Anfang anknüpfen.

Unter dem Titel „Die Energiewende“ werden wir im nächsten Jahr erstmals den ETG-Kongress veranstalten. Das an sich ist nicht unbedingt etwas herausragend Neues. Ab 2015 werden wir aber für die nächsten Jahre den ETG-Kongress als internationale Veranstaltung in englischer Sprache durchführen. Keine Angst, für Simultanübersetzungen ins Deutsche wird gesorgt. Der Titel „Die Energiewende“ wurde bewusst gewählt und soll für die kommenden Jahre beibehalten werden.

Wir wollen mit dem ETG-Kongress eine internationale Plattform etablieren, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen gesamtsystemischen Ansatz zum neuen Energiezeitalter zu vermitteln. Dabei sollen übergreifende Energiethemen und nicht nur elektrische Energiethemen vorgestellt und diskutiert werden. In insgesamt vier Blöcken, die sich den Gebieten „System Aspects“ (Systemaspekte), „Technologies & Components (Technologien und Komponenten), „Markets & Regulatory Environment“ (Märkte und regulatorisches Umfeld) sowie „Reference Projects“ (Referenzprojekte) widmen, werden Referenten ihr Wissen und ihre Erfahrungen der Fachwelt präsentieren. Sie sehen, dass mit der Simultanübersetzung funktioniert bereits.

Sie alle können und sollten mit weiteren Beiträgen zum Erfolg des Kongresses beitragen. Ihre Vorschläge hierzu erwartet der Programmausschuss bis spätestens Anfang März 2015. Weitere Details hierzu finden sie im entsprechenden Call for Posters weiter hinten in dieser ETG-Mitgliederinformation.

Aber nicht nur die Kongresssprache ist neu, wir wollen auch ein für die ETG neues Konferenzformat etablieren. Zunächst ist wichtig zu erwähnen, dass es keine parallelen Sitzungen geben wird. Alle vier oben vorgestellten Themenblöcke werden sequentiell behandelt. Mit wenigen kurzen Referaten wird jeweils in das Thema eingeführt und anschließend steht genügend Zeit zur Diskussion zur Verfügung. So verpassen sie kein Thema und können sich zusätzlich aktiv einbringen.

Mit weiteren dedizierten Zeitblöcken besteht für Hersteller die Möglichkeit, ihre Angebote zur Energiewende zu präsentieren. Dieser Teil des Konzepts wird explizit über die ihnen vertraute Herstellerausstellung hinausgehen. Parallel können sie sich aber auch den Postern widmen und mit den Autoren vertiefende Gespräche führen.

Darüber hinaus wird den angehenden und jungen Ingenieuren einiges geboten werden. Das VDE YoungNet mit den YoungProfessionals wird sich der Konkurrenz der Hersteller und der Poster stellen und in diesen Zeitblöcken begehrte Ansprechpartner zu Fragen der Ausbildung, des Berufseinstiegs und der Weiterbildung sein.

Zum guten Schluss noch einige Informationen zum Veranstaltungsort des nächsten ETG-Kongresses. Kennen sie einen geeigneterer Ort als den ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn, heute Bestandteil des dortigen World Conference Centers? Er steht in der Historie der Bundesrepublik Deutschland für einen notwendigen Neubeginn und viele Jahre später für eine erfolgreiche Wende. Diesen Umstand sollten wir als Omen für eine erfolgreiche Energiewende nutzen.

Ich hoffe, ich konnte Ihr Interesse für den nächsten ETG-Kongress wecken und würde mich freuen, Sie dort persönlich begrüßen zu dürfen. Er wird vom 3. bis 4. November 2015 stattfinden.

Ihr

Rainer M. Speh

Das könnte Sie auch interessieren