160830_Aktuelles_WEB_2000x1000px
25.10.2011 50 0

Technische Aspekte beim Einspeisemanagement

Neuregelungen ab 01.01.2012

Um die Netzqualität zu gewährleisten, dürfen Netzbetreiber in einigen Fällen Erzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) steuern oder vom Netz trennen.
Zum 1. Januar 2012 treten gesetzliche Neuregelungen zu diesem Einspeisemanagement in Kraft, die auch für Anlagen geringerer Leistung verpflichtend sind.
FNN erarbeitet dazu einen Technischen Hinweis bis Ende 2011.

Einspeisemanagement: optimale Nutzung vorhandener Netzkapazitäten

Einspeisemanagement
28.09.2016

Einspeisemanagement macht eine optimale Nutzung vorhandener Netzkapazitäten bei gleichzeitigem Ausbau der Erneuerbaren Energien möglich.

Bei der netzbetrieblichen Anwendung/Umsetzung sind die gesetzlichen Vorgaben aus dem EEG zu beachten.

FNN leistet einen Beitrag zur rechtssicheren Umsetzung des Einspeisemanagements im Sinne einer Ausführungsempfehlung und fördert die entsprechende Kommunikation zwischen den betroffenen Fachkreisen.

Darüber hinaus unterstützt FNN auch die Einführung einer „Spitzenkappung“, wie sie im Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz) verankert ist.

Mehr erfahren