160830_Aktuelles_WEB_2000x1000px
22.01.2013 10 0

1. Münchener Energietage am 21./22. Februar 2013

Neue Leitveranstaltung der Strom und Gaswirtschaft

Konvergenz der Gas- und Stromnetze Schlüssel zur Energiewende
Die Entwicklungen in der Strom- und Gaswirtschaft können nicht mehr isoliert betrachtet werden. Durch die Energiewende soll die Stromerzeugung in Deutschland weitestgehend auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Dafür muss die Systemstabilität und Systemsicherheit auf eine breitere Basis als bisher gestellt werden. Strom und Gasnetze wachsen stärker zusammen und gegenseitige Beeinflussungen, Abhängigkeiten und vor allem Potentiale nehmen zu. Somit gerät auch Erdgas als flexibler Energieträger in der Stromerzeugung zunehmend in den Fokus.

Vor diesem Hintergrund haben VDE|FNN und DVGW für die 1. Münchener Energietage den Fokus auf zukünftige Energienetze gelegt. Die Veranstaltung versteht sich als neuer Treffpunkt für Fach- und Führungskräfte aus der Strom- und Gaswirtschaft, wobei der Schwerpunkt auf der Evaluierung von spartenübergreifenden Konvergenzfeldern liegt:

  • Energiewende - Herausforderung für Gas und Stromnetze
  • Energiespeichersysteme
  • Spartenintegrierte Netzprozesse
  • Einfluss europäischer Netzkodizes

Im Mittelpunkt steht dabei die technische Ausgestaltung der zukünftigen Energienetze. Besonders freuen wir uns darüber, dass sich Günther Oettinger (EU-Kommissar für Energie, Brüssel) bereit erklärt hat, eine Videobotschaft zur Europäischen Perspektive des Energiewirtschaftlichen Ordnungsrahmens zu senden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie unter
www.muenchener-energietage.de.

Für das Fachprogramm sind die Regelsetzer VDE|FNN und DVGW verantwortlich.