160830_Aktuelles_WEB_2000x1000px
04.06.2014 47 0

Speicher - Anforderungen im Technischen Hinweis konkretisiert

FNN formuliert Anforderungen für den Anschluss und Betrieb von netzverträglichen Speichersystemen

Mit der Veröffentlichung der aktualisierten Fassung des Technischen Hinweises "Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz" werden die Anforderungen an den Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz weiterentwickelt. Im Vergleich zur Vorgänger-Version werden insbesondere die Anschlussvarianten konkretisiert.

Neben den grundsätzlichen sowie speicherspezifisch technischen Anforderungen werden die Anschlussvarianten und Betriebskonzepte erläutert, die dazu beitragen, dass Speicher netzverträglich betrieben werden können. Damit werden dem Anwender der Unterlage wertvolle Praxishilfen gegeben. Der Hinweis ist eine Ergänzung zur Anwendungsregel VDE AR-N 4105 und gilt auch für Systeme, die durch das Marktanreizprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) für Batteriespeicher gefördert werden.

Der Hinweis richtet sich vorrangig an Netzbetreiber, Anlagenerrichter, Anlagenbetreiber und Hersteller von Erzeugungsanlagen oder Speichern bzw. Speichersystemen in Verbindung mit Erzeugungsanlagen.

Mit der Veröffentlichung des ersten Hinweises (06/13) wurden erstmals Anforderungen für den Anschluss von Speichern definiert und beschrieben. Die formulierten Anforderungen führten unter Anderem auch zu Normungsaktivitäten im Hinblick auf die Sicherheitsanforderungen stationärer Batteriespeicher. Eine entsprechende VDE Anwendungsregel des DKE ist derzeit in Arbeit und erweitert die Anforderungen im Hinblick auf eine sichere Planung, Errichtung, Betrieb, Demontage und Entsorgung für ortsfeste elektrische Energiespeichersysteme.