RAL
09.01.2015 77 0

E VDE-AR-N 4221 Mindestanforderungen an ausführende Unternehmen in der Kabellegung

Entwurfsveröffentlichung der VDE-Anwendungsregel E VDE-AR-N 4221:2015-02 "Mindestanforderungen an ausführende Unternehmen in der Kabellegung"

Diese VDE-Anwendungsregel fasst formale, personelle und sachliche Mindestanforderungen sowie optionale Kriterien für Unternehmen in der Kabellegung erstmalig zusammen.

Für den Bau der Leitung selbst und die diesbezüglichen Aspekte (insbesondere hinsichtlich sparten- und bauweisenspezifischer Kabel/Rohre/Umhüllungsmaterialien, Verbindungen, Überdeckungshöhen, Abstände, Bettungsbedingungen sowie zugehöriger Einbau-/Montagetechnologien, Gefahrenabwehrmaßnahmen und Qualifikationsanforderungen) gelten weiterhin uneingeschränkt die einschlägigen technischen Regeln und Rechtsvorschriften. Dies gilt nicht nur im Zusammenhang mit der offenen Kabellegung, sondern insbesondere auch für die verschiedenen grabenlosen Legetechniken, mit denen zum Teil besondere Anforderungen hinsichtlich der oben genannten Aspekte verbunden sind. Anforderungen an Unternehmen im Kabelbau (Kabelmontage) sind nicht Bestandteil dieser VDE-Anwendungsregel.

Die Einhaltung der einschlägigen technischen Regeln und Rechtsvorschriften mit entsprechend qualifiziertem Personal und geeigneten Arbeitsmitteln für die Ausführung der Leistungen steht außer Frage. Die Erfüllung der Mindestanforderungen kann nach Vorgabe durch den Auftraggeber im Rahmen einer Konformitätsbewertung (z. B. mithilfe einer Präqualifikation durch den Auftraggeber, Gütegemeinschaft oder unabhängigen Drittzertifizierung) nachgewiesen werden.

Bei der Konformitätsbewertung eines Unternehmens in der Kabellegung nach dieser VDE-Anwendungsregel, muss aufgrund von Rechtsvorschriften ein Auftraggeber im Rahmen des Auswahlverfahrens und der dafür gültigen Rechtsvorschriften auch solche Teilnehmer berücksichtigen, die nicht alle Anforderungen nach dieser VDE-Anwendungsregel selbst, sondern nur mithilfe von Nachunternehmern erfüllen können.

Dieser VDE-Anwendungsregel-Entwurf wird der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme mit Einspruchsfrist bis zum 9. März 2015 vorgelegt.

Mindestanforderungen an Bauunternehmen im Kabelleitungsbau (VDE-AR-N 4221)

Kabelleitungsbau VDE-AR-N 4221
01.05.2016

Die VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4221 legt Mindeststandards für Unternehmen fest, die Kabel für öffentliche Stromnetze legen.

Mehr erfahren