VDE|FNN sorgt für ein zuverlässiges intelligentes Messsystem mit interoperablen und austauschbaren Geräten.
07.10.2015 63 0

Aktualisierte Lastenhefte für Komponenten eines intelligenten Messsystems

Neue Funktionen wie z.B. Doppeltarif und Änderungen nach Praxiserfahrungen eingearbeitet

Die Lastenhefte zur Spezifikation der Komponenten eines intelligenten Messsystems, die im Rahmen des FNN-Projektes "MessSystem 2020" in Zusammenarbeit von Herstellern sowie von Netz- und Messstellenbetreibern entstanden sind, wurden jetzt auf Basis der vorherigen Versionen überarbeitet. Durch diese technischen Spezifikationen soll sichergestellt werden, dass die Geräte unterschiedlicher Hersteller reibungslos zusammenarbeiten und sich untereinander problemlos austauschen lassen.

Die aktuellen Lastenhefte beschreiben die funktionalen, konstruktiven und elektrischen Minimalanforderungen, die an einen Elektrizitätszähler - als eine in ein intelligentes Messsystem integrierbare Komponente - gestellt werden. In der neuen Version des Lastenheftes "Basiszähler" wurden die Option Doppeltarif, Schutz der INFO-Schnittstelle sowie der Momentanleistung per PIN eingearbeitet.

Der Basiszähler nach FNN-Lastenheft verfügt - wie der EDL21-Zähler - über eine für den Letztverbraucher zugängliche Datenschnittstelle (INFO-DSS). Diese optische Datenschnittstelle ist eine unidirektionale, mit Infrarotlicht arbeitende Kommunikationsschnittstelle zur kontinuierlichen, periodischen Ausgabe definierter Daten. In einem separaten Info-Flyer werden die technischen Möglichkeiten veranschaulicht, um den Letztverbrauchern über ihre jährliche Energierechnung hinaus noch mehr Informationen über ihren elektrischen Energieverbrauch zur Verfügung zu stellen.

Mit den neuen Versionen der Lastenhefte wurden Änderungsanträge im Zuge der Geräteentwicklung umgesetzt und damit die Spezifikationen unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der Praxis seit Veröffentlich der letzten Versionen (07/2014) präzisiert. Die neuen Lastenhefte ersetzen die zuvor erstellten Versionen.

Ziel der Aktivitäten im FNN ist die Beschreibung einer Messsystem-Produktfamilie auf Basis unterschiedlicher Zählerbauformen (Stecktechnik [eHZ], Dreipunkt-Befestigung [3.HZ]), welche eine sichere, wirtschaftliche und fehlerfreie Installation unter den vielen Einsatzbedingungen und damit die Realisierung eines effizienten Roll-Outs ermöglicht. So wird ein zukunftsfähiges, standardisiertes Messsystem definiert, in dem Geräte und IT-Lösungen unterschiedlicher Hersteller ohne Anpassungen eingesetzt werden können (Interoperability) und untereinander austauschbar sind (Interchangeability). Die Lastenhefte sind damit auch Basis für die Erstellung der Testfälle zur Durchführung des Konformitätsnachweises.

Die Lastenhefte stehen als Kaufexemplar bzw. für FNN-Mitglieder kostenfrei im VDE-Shop zur Verfügung.


 

Anforderungen und Spezifikationen (Lastenhefte)

Anforderungen und Spezifikationen
28.09.2016 TOP

Bei VDE|FNN entstehen unter Mitwirkung aller betroffenen Fachkreise die technischen Spezifikationen für die Komponenten des intelligenten Messsystems in Form von Lastenheften. Darin sind die Mindestanforderungen für ein interoperables, herstellerunabhängiges und sicheres Messsystem beschrieben. Auf Grundlage der Lastenhefte entwickeln Hersteller ihre Geräte.

Mehr erfahren