VDE-FNN-Globus-Atlantik-Zusammenarbeit
18.09.2017 261 0

USA: Neue Anschlussbedingungen für dezentrale Erzeugungsanlagen

Neue Anforderungen sind zum Beispiel zum Durchfahren von Fehlern geplant. Die Anforderungen an dezentrale Erzeugungsanlagen in Deutschland und den USA nähern sich an.

Was in Deutschland die Technischen Anschlussregeln für die Nieder- und Mittelspannung sind, ist in den USA die IEEE 1547 („IEEE Standard for Interconnecting Distributed Resources with Electric Power Systems“, dt. „IEEE-Standard für den Netzanschluss verteilter Erzeugungsanlagen mit dem Elektrizitätsversorgungsnetz“). Dieser Netzanschluss-Standard ist seit 2005 für alle Neuanschlüsse von Erzeugungsanlagen bis zu 10 MVA verpflichtend. Nachdem 2013 bereits Teile der IEEE 1547 überarbeitet wurden, befindet sich der Standard seitdem in Überarbeitung. Der aktuelle Entwurf der IEEE 1547 befindet sich derzeit in Abstimmung, die Endfassung wird für 2018 erwartet.

Eine neue Anforderung ist zum Beispiel das Durchfahren von Fehlern (FRT-Fähigkeit), unter anderem auch aufgrund eines Brandes in Kalifornien. Empfohlen wird u.a. ein Nachrüstprogramm (corrective action plan) zur Nachrüstung von FRT-Fähigkeit. Auch zu den Themen Kommunikation und Interoperabilität werden im Zuge der Überarbeitung neue Anforderungen formuliert.

In Deutschland wird die Fähigkeit zum Durchfahren von Fehlern für Erzeugungsanlagen in der Mittelspannung bereits seit 2008 gefordert. Die FNN-Studie „Verhalten im Fehlerfall“ der TU Delft zeigte außerdem die technische Notwendigkeit dieser Anforderung auch für Erzeugungsanlagen in der Niederspannung zur Aufrechterhaltung der Systemstabilität. Der im Juni veröffentlichte Entwurf der Anwendungsregel „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ (E VDE-AR-N 4105) fordert daher für neue Erzeugungsanlagen in der Niederspannung künftig ein Verbleiben am Netz auch im Fehlerfall.

Die Erstellung von Anschlussregeln in den USA wird maßgeblich durch das Electric Power Research Institute (EPRI) unterstützt. Seit 2016 habe EPRI und VDE|FNN eine Zusammenarbeit vereinbart und z. B. die FNN-Studie „Verhalten im Fehlerfall“ EPRI zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen:
EPRI-Factsheet zum Entwurf der neuen IEEE 1547:
https://www.epri.com/#/pages/product/000000003002011346/

Bericht zu Störungen in den USA im August 2016 (Waldbrand in Kalifornien und Ausfall von 1.200 MW Photovoltaikleistung):
http://www.nerc.com/pa/rrm/ea/Pages/1200-MW-Fault-Induced-Solar-Photovoltaic-Resource-Interruption-Disturbance-Report.aspx

Neue Anforderungen zu Kommunikation und Interoperabilität:
https://www.epri.com/#/pages/product/000000003002011591/