VDE FNN
21.10.2021

Gleichzeitigkeit zuverlässig berechnen – Netzausbau bedarfsgerecht gestalten

Auf Basis einer neuen Studie stellt VDE FNN Netzplanern ein hilfreiches Werkzeug für die alltägliche Arbeit zur Verfügung und unterstützt damit den bedarfsgerechten Netzausbau.

Schaut man auf die Statistiken des Kraftfahrtbundesamtes, erkennt man unschwer, dass die E-Mobilität in Deutschland einen massiven Hochlauf erfährt. Waren es 2019 noch gut 80.000 rein elektrische Fahrzeuge, so sind es im Jahr 2021 derzeit etwa 310.000 zugelassene E-Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen. Eine Steigerung von knapp 400 %. Das bedeutet auch, dass mehr Ladeeinrichtungen, wie Wallboxen im privaten Bereich, installiert und beim Netzbetreiber angemeldet werden. Der Netzbetreiber muss diese dann entsprechend bei Netzberechnungen immer mehr berücksichtigen. Um der Netzplanung eine Hilfestellung zu bieten, hat VDE FNN eine Studie zur Ermittlung von Gleichzeitigkeitsfaktoren von Ladevorgängen erstellen lassen. In diesem Zusammenhang wurde auch ein einfaches Werkzeug für Netzplaner (Planungshilfe) entwickelt.

Die wichtigsten Studienergebnisse in Kürze

  • Mit zunehmender Anzahl an Ladepunkten sinkt der Gleichzeitigkeitsfaktor anfänglich schnell und später langsam, wobei der absolute Leistungsbeitrag mit zunehmender Ladepunktanzahl kontinuierlich ansteigt
  • In großstädtischen Gebieten sind die Menge an nachzuladender Energie und die Ladedauer im Mittel geringer als in vorstädtischen Gebieten. Bei dörflichen Gebieten verhält es sich umgekehrt
  • Der Gleichzeitigkeitsfaktor ist bei einer Ladeleistung von 3,7 kW deutlich höher und bei einer Ladeleistung von 22 kW deutlich niedriger als bei einer Ladeleistung von 11 kW
  • VDE FNN stellt ein hilfreiches Werkzeug für die alltägliche Arbeit von Netzplanern zur Verfügung und unterstützt damit den bedarfsgerechten Netzausbau

VDE FNN Mitglieder können die vollständige Studie und die Planungshilfe auf unserer Website kostenfrei herunterladen. Bitte loggen Sie sich dazu ein. Nicht-Mitglieder können diese Unterlage im VDE-Shop gegen eine Gebühr erhalten.

Kontakt

Florian Regnery