VDE|FNN definiert Anforderungen für den Netzanschluss elektrischer Anlagen am Hochspannungsnetz, z.B. Windparks (VDE-AR-N 4120).
28.04.2017 284 0 TOP

VDE|FNN entwickelt Anforderungen für die Hochspannung europakonform weiter

Die Anwendungsregel „Technische Anschlussregeln Hochspannung“ (E VDE-AR-N 4120) ist Teil der nationalen Ausgestaltung des europäischen Network Codes „Requirements for Generators“ für Deutschland. Änderungsvorschläge sind bis 28. Juni 2017 möglich.

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) hat mit den „Technischen Anschlussregeln Hochspannung“ (E VDE-AR-N 4120) Anforderungen aus Europa für Deutschland konkretisiert. Mit dieser neuen Anwendungsregel werden die Anforderungen der 2015 veröffentlichten TAB Hochspannung europakonform weiterentwickelt. Konkret gestaltet sie die Anforderungen des Europäischen Network Codes „Requirements for Generators“ für Erzeugungsanlagen an der Hochspannung aus.

Neu geregelt wird darin unter anderem:

  • die Wirkleistungsabgabe bei Über- und Unterfrequenz
  • das Durchfahren von Netzfehlern
  • die Fähigkeit zur Bereitstellung von Regelleistung
  • Nachweisprozesse

So müssen Erzeugungsanlagen zukünftig bei Frequenzänderungen, die bei einem Ungleichgewicht zwischen Last und Erzeugung entstehen, schneller reagieren. Derzeit dämpfen die noch zahlreich im Netz vorhandenen rotierenden Massen der konventionellen Kraftwerke Frequenzabweichungen ab. Künftig sollen in diesen Situationen alle Erzeugungsanlagen ihre Leistung schnell anpassen. Seit Jahren müssen Erzeugungsanlagen Fehler durchfahren können und so das Gesamtsystem stützen. Die dazu bestehenden Anforderungen wurden nun aufgrund der europäischen Vorgaben leicht modifiziert.

Die neue Anwendungsregel ist Teil der Aktivitäten von VDE|FNN, das System auf die zunehmende Einspeisung erneuerbarer Energien als Teil der Energiewende vorzubereiten.

Der Entwurf ist über die FNN-Webseite und den VDE-Verlag verfügbar. Bis 28. Juni 2017 können Änderungsvorschläge abgegeben werden.

FNN wird am 30.05.2017 einen Infotag zur TAR Hochspannung (E VDE-AR-N 4120) im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt in Berlin durchführen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die teils komplexen Inhalte der VDE-Anwendungsregel näher erläutert. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich von Mitgliedern der Projektgruppe durch alle wichtigen Neuerungen führen zu lassen!
Weitere Informationen finden Sie hier.

Technische Anschlussregeln Hochspannung (E VDE-AR-N 4120)

VDE|FNN definiert Anforderungen für den Netzanschluss elektrischer Anlagen am Hochspannungsnetz, z.B. Windparks (VDE-AR-N 4120).
28.04.2017

Die Anwendungsregel „Technische Anschlussregeln Hochspannung“ (E VDE-AR-N 4120) liegt als Entwurf vor und soll 2018 in Kraft treten. Sie ist Teil der Ausgestaltung europäischer Network Codes für Deutschland.

Mehr erfahren