Schutzsysteme in elektrischen Netzen
22.07.2019 1762 0

Leitfaden zum Einsatz von Schutzsystemen in elektrischen Netzen

Der FNN-Hinweis unterstützt Planer und Errichter von Schutzsystemen von der Mittel- bis zur Höchstspannung bei ihrer Arbeit.

Das Wichtigste in Kürze

  • gemeinsam von Experten aus Deutschland und Österreich erarbeitet
  • Empfehlungen und Lösungsansätze zum Einsatz von Schutzsystemen
  • Hinweise zur Inbetriebnahme und dem Betrieb von Schutzsystemen 

Der „Leitfaden zum Einsatz von Schutzsystemen in elektrischen Netzen” wurde auf der Grundlage der Erfahrungen von Netz- und Schutzsystembetreibern in Kooperation vom Verband der Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ) und vom Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) erarbeitet. Dabei wurden die verschiedenen Netzfahrweisen, Netzarten und heutigen Rahmenbedingungen in den unterschiedlichen Spannungsebenen und Schutzsystemen berücksichtigt.

Dieser technische Hinweis richtet sich vorrangig an Mitarbeiter von Höchst-, Hoch- und Mittelspannungsnetzbetreibern, die für die Planung, den Bau und den Betrieb von Schutzsystemen zuständig sind. Sie können aus ihm u. a. Empfehlungen, Lösungsansätze und Erklärungen für Leitungs-, Transformator-, Kupplungs-, Anlagen- und Übergabeschutzsysteme sowie der Erdschlusserfassung entnehmen. Dabei werden die jeweiligen Netzeigenschaften berücksichtigt. Ebenso wird aber auch auf die Gestaltung der Reserveschutzkonzepte - unter möglichst weitgehender Nutzung der vorhandenen Schutzsysteme - eingegangen.

Für die Inbetriebnahme und den Betrieb von Schutzsystemen werden Empfehlungen für den Anschluss, die Einstellungen und die Prüfmethoden gemacht. Dabei werden alle im Einsatz befindlichen Schutzgenerationen berücksichtigt.

Zielgruppen

  • Übertragungsnetzbetreiber
  • Verteilnetzbetreiber

Nutzen

Der Leitfaden enthält Empfehlungen und Lösungsansätze zum Einsatz von Schutzsystemen in elektrischen Netzen.

Verwandte Themen