FNN-InnovationHub
10.01.2019 189 1

FNN-InnovationHub fördert Start-ups

Die Digitalisierung der Energiewende schreitet voran und Innovationen werden dringend benötigt. VDE|FNN bietet Start-ups mit innovativen Geschäftsideen rund um Digitalisierung und das intelligente Messsystem die Chance, sich vor Entscheidern aus der Energiebranche zu präsentieren.

FNN-InnovationHub sucht unter der Schirmherrschaft des BMWi nach Start-ups zu intelligentem Messsystem und Digitalisierung

Der flächendeckende Ausbau mit einer intelligenten Kommunikationsinfrastruktur und Messsystemen ist in vollem Gange – doch was kommt danach? Wie kann diese neue Infrastruktur effizient genutzt werden, um die Energiewende, den Nutzen für Kunden und Netzbetreiber oder neue Dienste voranzubringen? Sie haben Antworten? Dann bewerben Sie sich jetzt für den FNN-InnovationHub. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet VDE|FNN die Gelegenheit für Start-ups, der Branche zu zeigen, wie ihre Geschäftsidee die Digitalisierung der Energiewirtschaft vorantreiben kann.

Die Gewinner dürfen unter anderem Ihren Pitch im FNN-Hub auf der „Zählen, Messen, Prüfen“ 2019 in Leipzig vorstellen. Überraschen Sie uns und überzeugen Sie potentielle Partner in der Energiebranche mit Ihren Innovationen!

Wie bewerbe ich mich?

Ab dem 10.01.2019 nehmen wir Ihre Bewerbung gerne entgegen.

Bewerbungen werden ab sofort bis zum 28. Februar 2019 unter fnn-innovationhub.vde.com entgegengenommen. Preise und Teilnahmebedingungen sind dort ebenso zu finden.

 Folgenden Umfang sollten Ihre Bewerbungsunterlagen aufweisen:

  • Grundlegende Informationen zu Ihrem Startup
  • Ihre Entwicklungsphase
  • Ihre Geschäftsidee, technologischer Ansatz oder Innovation
  • Aktiver Beitrag für die Energiewende
  • Nutzen für den Netzbetrieb
  • Rolle in Bezug auf das intelligente Messsystem
  • Alleinstellungsmerkmal/USP

Die Gewinner werden unter allen teilnahmeberechtigten Teilnehmern, die ihre Bewerbung vollständig und rechtzeitig eingereicht haben, durch eine Fachjury, bestehend aus Vertretern von BMWi und FNN / FNN-Mitgliedern sowie von Sponsoren anhand folgender Bewertungskriterien ermittelt:

  • Aktiver Beitrag für die Energiewende
  • Nutzen für den Netzbetrieb
  • Innovative Nutzung der neuen Infrastruktur (intelligentes Messsystem)
  • Marktreife
  • Innovationsgrad

Gewinnen Sie einen von fünf Plätzen!

Platz 1-3:

  • Pitch vor Plenum mit ca. 1.000 Entscheidern und Fachleuten aus der Energiewirtschaft
  • Präsentationsfläche auf dem FNN-Hub
  • Kostenfreie Teilnahme für 2 Personen zur ZMP
  • Exklusive Einladung zu passender Gremiensitzung mit ausgewählten Wissensträgern und Entscheidern
  • Preisgeld

Platz 4-5:

  • Präsentationsfläche auf dem FNN-Hub
  • Kostenfreie Teilnahme für eine Person zur ZMP 

Sponsoren

Stromnetz-Berlin-Logo

1. Platz

5.000 €

Stromnetz-Berlin-Logo

5.000 €

Die Stromnetz Berlin GmbH ist für das Berliner Verteilungsnetz verantwortlich. Das Verteilungsnetz besteht aus Teilnetzen in den Spannungsebenen Hochspannung (110 kV), Mittelspannung (10 kV) und Niederspannung (0,4 kV) und ist über Umspannwerke an das vorgelagerte Übertragungsnetz gekoppelt.

www.stromnetz.berlin

FNN_Logo_600x600

2. Platz

4.000 €

FNN_Logo_600x600

4.000 €

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) entwickelt die Stromnetze vorausschauend weiter. Ziel ist der jederzeit sichere Systembetrieb bei steigender Aufnahme von Strom aus erneuerbaren Energien. VDE|FNN macht innovative Technologien schnell alltagstauglich und systemkompatibel. Zu den über 450 Mitgliedern gehören unter anderem Hersteller, Netzbetreiber, Energieversorger, Anlagenbetreiber und wissenschaftliche Einrichtungen.

www.vde.com/fnn

PPC_Logo_600x600

3. Platz

3.000 €

PPC_Logo_600x600

3.000 €

Die Power Plus Communications AG (PPC), mit Sitz in Mannheim, ist der führende Anbieter von Smart Meter Gateways und Kommunikationstechnik für die Digitalisierung der Energiewende.  PPC verfügt über herausragende Kompetenz im Energie-, Netzwerk- und Telekommunikationsbereich sowie in der Software- und Hardwareentwicklung. Seit der Gründung führen die beiden Vorstände  Ingo Schönberg und Eugen Mayer das Unternehmen. Die PPC beschäftigt heute mehr als 70 Mitarbeiter.

www.ppc-ag.de