Inbetriebnahmeprüfung
25.10.2017 831 0

Kabelanlagen in Verteilungsnetzen sicher in Betrieb nehmen

Der aktualisierte FNN-Hinweis erleichtert die Inbetriebnahmeprüfung von Mittelspannungskabelanlagen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor der Inbetriebnahme nach Neu- oder Umbauten oder Sicherheitsabschaltungen muss die ordnungsgemäße Funktion überprüft werden.
  • Technischer Hinweis beschreibt verschiedene Prüf- und Messverfahren, unterstützt bei der Auswahl geeigneter Verfahren für die Inbetriebnahmeprüfung und gibt Hinweise zur Kabeldiagnose.
  • Der Hinweis wurde aufgrund der Überarbeitung der Norm (VDE 0276-620, Teil 10-C) aktualisiert und ergänzt.

Kabelanlagen in Mittelspannungsnetzen müssen sicher funktionieren, damit eine zuverlässige Stromversorgung gewährleistet ist und Gefährdungen ausgeschlossen werden können. Deshalb sollte vor dem ersten Einschalten sowie nach größeren Änderungen oder Umbauten und sicherheitsbedingten Abschaltungen eine Untersuchung auf mögliche Fehlerquellen und Qualitätsmängel erfolgen. Hierfür gibt es unterschiedliche Mess- und Prüfverfahren, die in den verschiedenen Stufen dieser Analyse eine Rolle spielen können. Welche Methoden das sind und wann sie bei der Inbetriebnahmeprüfung der Kabelanlagen im Hinblick auf eine höhere Betriebssicherheit anzuwenden sind, beschreibt der technische Hinweis "Inbetriebnahmeprüfung von MS-Kabelanlagen".

Geeignete Prüf- und Messverfahen
Um einen reibungslosen Betrieb der Kabelanlage sicherzustellen, muss sie vor dem Einschalten die Qualität der verwendeten Betriebsmittel und der ausgeführten Montagearbeiten bewertet werden. Der Hinweis gibt einen Überblick über verschiedene Testmethoden, wie

  • die Sichtprüfung,
  • die Kabelmantelprüfung,
  • die Isolationsprüfung,
  • die Spannungsprüfung.


Darüber hinaus zeigt der Hinweis zusätzlich verschiedene Messverfahren auf, die zur Zustandsbeurteilung einer Kabelanlage in Verteilungsnetzen herangezogen werden können. Sie helfen bei der Beurteilung des Isolierungszustandes, der durch Alterung, äußere Umwelteinwirkungen oder außergewöhnliche Betriebsbedingungen beeinflusst werden kann.

Inbetriebnahmeprüfung und Dokumentation
Mit der Inbetriebnahmeprüfung können Betreiber von Mittelspannungskabelanlagen nachweisen, dass das Betriebsmittel den entsprechenden Sicherheitsvorschriften und Errichtungsnormen entspricht. Der technische Hinweis zeigt, aus welchen der dargestellten Verfahren eine Inbetriebnahmeprüfung bestehen kann und erläutert deren Ziel, Prinzip und Nutzen. Darüber hinaus geben die Autoren Hinweise, welche Informationen für die Dokumentation relevant sind.

Nutzen und Verbesserung

Der Hinweis sorgt dafür,

  • dass die Sicherheit des Betriebspersonals gewährleistet ist.
  • dass die Zuverlässigkeit von Kabelstrecken durch Prüfung bei der Inbetriebnahme erhöht wird.

Verwandte Themen