VDE-Anwendungsregel Legen von Schutzrohren und Kabeln VDE-AR-N 4222
25.05.2018 Entwurf 790 0

Anwendungsregel für das Legen von Schutzrohren und Kabeln (E VDE-AR-N 4222)

Mit dem Entwurf der Anwendungsregel „Ausführungsvorgaben für das Legen von Schutzrohren und Kabeln“ (E VDE-AR-N 4222) wurden unter dem Dach des VDE|FNN erstmals bundesweit einheitliche Anforderungen erarbeitet. Bis 25. Juli sind Änderungsvorschläge möglich.

Das Wichtigste in Kürze

  • Erstmals alle wesentlichen Anforderungen in einer Unterlage
  • Neue Regeln bei Mindestüberdeckung und Mindestabständen von Kabeln
  • Übersichtlicher Aufbau mit Checkliste

Der Entwurf der Anwendungsregel mit dem vollständigen Titel „Ausführungsvorgaben für das Legen von Schutzrohren und Kabeln im Erdreich für die allgemeine Versorgung mit elektrischer Energie, Nachrichtentechnik, Straßenbeleuchtung“ stellt erstmals alle wesentlichen Anforderungen in einer Unterlage zusammen. Der praxisnahe Aufbau folgt dem typischen Ablauf eines Legeprojekts und beinhaltet die Schritte Planen, Kabel transportieren und lagern, Legen und Dokumentieren.

Konkret werden zum Beispiel Mindestüberdeckungen bei Kabeln festgelegt. Je höher die Spannung, desto tiefer muss das Kabel liegen. Außerdem gibt es erstmals verbindlich festgelegte Mindestabstände bei parallel gelegten Kabeln (künftig mindestens 7 cm). Das stellt sicher, dass sich Fehler an einem Kabel nicht unmittelbar auf das benachbarte Kabel auswirken. Neu ist schließlich auch eine zweiseitige Checkliste, die alle notwendigen Schritte kompakt zusammenfasst und gleichzeitig der Dokumentation dient. Das Dokument berücksichtigt alle gängigen Legeverfahren und ist somit universell anwendbar.

Zielgruppen

  • Netzbetreiber
  • Unternehmen im Tiefbau bzw. der Kabellegung

Nutzen und Verbesserung

Netzbetreiber können die Anwendungsregel künftig in Ausschreibungsunterlagen aufnehmen. Das erleichtert ihre Arbeit und führt zu einer konstant hohen Qualität bei der Kabellegung. Die ausführenden Unternehmen im Tiefbau bzw. der Kabellegung können sich wiederum genau auf die Qualitätsanforderungen der Auftraggeber einstellen. Im Ergebnis wird die Anwendungsregel zu einer höheren Qualität beim Legen von Schutzrohren und Kabeln führen. Dies wiederum steigert langfristig die Versorgungszuverlässigkeit.

Bezugsquelle

Die Anwendungsregel E VDE-AR-N 4222 liegt als Entwurf vor. Bis 25. Juli 2018 können Änderungsvorschläge abgegeben werden. Nach Verabschiedung soll sie Teil des VDE-Vorschriftenwerks werden.

Einzelverkauf und Abonnements durch VDE VERLAG GMBH
Bismarckstraße 33
10625 Berlin
www.vde-verlag.de


Status
Entwurf
Einspruchsfrist
25.07.2018
Erscheinungsdatum
25.05.2018
Sprache
Deutsch

Kontakt

Downloads + Links

Stellungnahme zu Entwürfen von VDE-Anwendungsregeln (FNN)

„Erarbeitung von VDE-Anwendungsregeln im FNN“ (VDE-AR-N 100) beschreibt Erstellungsprozess für Stromnetzregeln im VDE|FNN
04.11.2016

Entwürfe von VDE-Anwendungsregeln (FNN) werden der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme vorgelegt.

Hier erhalten Sie das Stellungnahmeformular.

Mehr erfahren

Verwandte Themen