Gasisolierte Schaltanlagen
28.09.2016 366 0

Gasisolierte metallgekapselte Schaltanlagen für die sekundäre Verteilungsebene bis 36 kV

Empfehlungen für Projektierung, Bau und Betrieb

Der FNN-Hinweis "Gasisolierte metallgekapselte Schaltanlagen für die sekundäre Verteilungsebene bis 36 kV" richtet sich an die Betreiber und Hersteller von gasisolierten metallgekapselten Schaltanlagen für die sekundäre Verteilungsebene mit einem Bemessungs-Betriebsstrom bis 630 A und einer Bemessungs-Betriebsspannung bis 36 kV.

Die Empfehlungen für Projektierung, Bau und Betrieb erfassen den technischen Stand und die Erfahrungen, die sich aus dem bisherigen Betrieb dieser Schaltanlagen in den Netzen der allgemeinen Stromversorgung ergeben haben.
Grundlage für diesen FNN-Hinweis sind die geltenden Normen und technischen Vorschriften.

Die einzelnen Schaltanlagenkomponenten werden erläutert und der Zusammenhang mit Normen und anderen Regelwerken wird aufgezeigt.
Für das Aufstellen, für die Inbetriebsetzung mit den erforderlichen Prüfungen und für den Betrieb der Schaltanlagen werden Empfehlungen gegeben.

Dieses Dokument ersetzt die Empfehlung "Gasisolierte metallgekapselte Lasttrennschalteranlagen bis 36 kV" des ehemaligen VDEW vom Juni 1997.

Dieser FNN-Hinweis steht als pdf-Download den Mitgliedern des FNN kostenfrei und für Nicht-Mitglieder käuflich im VDE-Shop zur Verfügung.

Verwandte Themen