IEC 61850 aus Anwendersicht
28.09.2016 569 0

IEC 61850 aus Anwendersicht

FNN-Hinweis gibt Hilfestellungen zum Einsatz der IEC 61850 in eigenen Schaltanlagen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Norm lässt Freiraum bei Konkretisierung der Anforderungen
  • Hinweise von der Profilierung über das Design der Lösungen bis hin zum Betrieb
  • Unterstützung des Anwenders in Konzeptentwicklung

Im Zuge der Energiewende wächst die Bedeutung der Kommunikation in allen Bereichen des Netzbetriebs. Die Norm IEC 61850 als allgemeines Übertragungsprotokoll für die Schutz- und Leittechnik findet Anwendung in Schaltanlagen der Mittel- und Hochspannung. Dabei ist sie grundsätzlich allgemein ausgelegt, sodass sie für viele Anwendungsfälle in der Automatisierungstechnik Anwendung finden kann. Die Einführung der IEC ermöglichte erstmals den kombinierten Einsatz von Geräten verschiedener Hersteller. Die Herstellerunabhängigkeit ist Voraussetzung für eine einfachere Handhabung der Projektierung, der  Inbetriebnahme sowie von Betrieb und Wartung der Anlagen.

Zielgruppen

  • Hersteller: Planungssicherheit durch Umsetzung der Anforderungen der Anwender
  • Betreiber: Anwenderempfehlung vereinfacht Einsatz in eigenen Schaltanlagen

Nutzen

Der FNN-Hinweis leistet durch Konkretisierungen und Anwenderempfehlungen einen wichtigen Beitrag zur Nutzung der technischen und wirtschaftlichen Vorteile der Anwendung der IEC 61850. Die Zusammenarbeit von Betreibern und Herstellern, wie sie im FNN praktiziert wird, fördert die Weiterentwicklung von Lösungen mit IEC 61850. 

Verwandte Themen