VDE|FNN definiert Technische Anschlussregeln für den Netzanschluss elektrischer Anlagen am Mittelspannungsnetz, z.B. Windparks.
17.05.2018 Seite 16580 0

Technische Anschlussregeln für die Mittelspannung

Bei Planung, Errichtung und Anschluss von elektrischen Anlagen an das Mittelspannungsnetz des Netzbetreibers und deren Betrieb sind technische Anforderungen zu beachten.

In Deutschland gewinnen die Mittelspannungsnetze im Zuge der Energiewende durch den Zubau erneuerbarer Energien massiv an Bedeutung. So werden hier neben großen Windparks, Photovoltaik-Freiflächenanlagen und Biogasanlagen künftig auch mehr Speicher angeschlossen. Das Mittelspannungsnetz wird mit einer Netzfrequenz von 50 Hertz und Netzspannungen zwischen 1.000 und 60.000 Volt betrieben.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Das Energiewirtschaftsgesetzt (EnWG) sieht vor, dass  Betreiber von Elektrizitäts-versorgungsnetzen  für den Netzanschluss von Erzeugungsanlagen, Anlagen zur Speicherung elektrischer Energie, Elektrizitätsverteilernetzen, Anlagen direkt angeschlossener Kunden, Verbindungsleitungen und Direktleitungen technische Mindestanforderungen an deren Auslegung und deren Betrieb festlegen und im Internet veröffentlichen (§ 19 EnWG). Zu diesen technischen Mindestanforderungen zählen auch Unterlagen von VDE|FNN.

Bisher gültige Unterlagen

Für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen am Mittelspannungsnetz sind aktuell folgende Dokumente gültig:

Hierzu kommen die ergänzenden technischen Bestimmungen des jeweiligen Netzbetreibers.

Neues Regelwerk ab 27. April 2019

Ziel der Aktivitäten von VDE|FNN ist es, die Vielzahl der aktuell gültigen Unterlagen zu reduzieren. Aus diesem Grund werden mit der Inkraftsetzung der in Erarbeitung befindlichen VDE-AR-N 4110 „TAR Mittelspannung“ gleichzeitig mehrere Unterlagen außer Kraft gesetzt.

Für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen am Mittelspannungsnetz wird dann die VDE-AR-N 4110 gültig sein. Hierzu kommen die ergänzenden technischen Bestimmungen des jeweiligen Netzbetreibers.

Technische Anschlussregeln Mittelspannung (VDE-AR-N 4110)

VDE|FNN definiert Technische Anschlussregeln für den Netzanschluss elektrischer Anlagen am Mittelspannungsnetz, z.B. Windparks.
17.05.2018 Seite TOP

Erneuerbare-Energien-Anlagen werden das Mittelspannungsnetz künftig stärker stützen. Die neue TAR Mittelspannung definiert auch Anforderungen an Speicher.

Mehr erfahren

Verwandte Themen