Heizkraftwerk Reuter-West_Bild 1
2010 Norbert Gilson
29.07.2020

Heizkraftwerk Reuter-West

Großer Spreering, 13599 Berlin-Siemensstadt

Kontakt

VDE-Ausschuss Geschichte der Elektrotechnik
Downloads + Links

Beschreibung

 

erbaut: 1985-89
Architekten: Walter Henn, Fritz Hierl

Nach mehrjährigen Projektierungs- und Bauarbeiten ging 1987 der erste 300 MW-Kraftwerksblock des neuen Kraftwerks Reuter-West in Betrieb. Es war westlich des alten Kraftwerks Reuter, des vormaligen Kraftwerks West, errichtet worden. 1989 folgte der zweite, baugleiche Block. Die neue Anlage war nun das leistungsstärkste Großkraftwerk der Berliner Kraft- und Licht (Bewag)-AG. Die mit Steinkohle befeuerten Dampfkessel sind mit hochwirksamen Rauchgasreinigungsanlagen ausgestattet. Aus den Dampfprozessen für 600 MW elektrischer Leistung können zusätzlich 774 MW Wärmeenergie ausgekoppelt werden.
Die Kohleanlieferung - täglich werden rund 3.300 t verbraucht - erfolgt über Schiffsanlegestellen am Nordufer der Spree und im Hafen. Das Gelände ist durch Gleise für den Kohle-, Gips- und Aschetransport erschlossen. Außerdem stehen für den Kohletransport zur Aufbereitungsanlage eingehauste Bandbrücken zur Verfügung.

In der ursprünglichen Planung waren Kesselhäuser und Kühlturm mit einer Höhe von mehr als 100 m vorgesehen. Mit Rücksicht auf den nahe gelegen Flughafen Tegel musste die Höhe der Bauten jedoch auf maximal 74 m reduziert werden. Bei der Gestaltung des Kühlturms musste daher der Querschnitt entsprechend vergrößert werden. Den ungewöhnlichen Vorgaben begegneten die Architekten mit besonderen Gestaltungselementen: die Baumassen erhielten farbige Abstufungen von dunklen zu hellen Farbtönen, um optisch leichter zu erscheinen. Das Erscheinungsbild des Kühlturms, der bei den Berlinern schnell den Spitznamen »Dicke Emma« erhielt, wurde durch eine "Taille" aus farbigen Streifen gegliedert.

Informationsstand: 31.12.2013
Schlagworte: Elektrizitätserzeugung; Steinkohlenkraftwerke; Stromerzeugung; Energie; Energy
Stichworte: Vattenfall; Heizkraftwerk Reuter-West; Großkraftwerk; Rauchgasreinigungsanlage; Aufbereitungsanlage; Bandbrücke; Walter Henn; Fritz Hierl; Dicke Emma; Kühlturm; Berliner Kraft- und Licht (Bewag)-AG; Bewag


Quelle(n)

  • Bewag Aktiengesellschaft (Hrsg.), Kraftwerke in Berlin. Das Erbe der Elektropolis, Berlin 2003
  • Susann Buttolo / Hans-Georg Lippert (Hrsg.), Walter Henn - Die Ästhetik des Funktionalen, Dresden 2012


Bilder

Karte