12.08.2011 Expertengruppe 149 0

Feinwerktechnik und Mechatronik

Der Fachbereich "Feinwerktechnik und Mechatronik" beschäftigt sich mit den Grundlagen der Entwicklung und konstruktiven Gestaltung sowie der Fertigung und Montage von Produkten der Mikro- und Feinwerktechnik. Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei mechatronische Ansätze und Komponenten ein, die grundlegende, funktions- sowie parameterbestimmende Baugruppen feinwerktechnischer Geräte darstellen.

Basis einer produkttypischen Entwicklungsmethodik war und ist die enge Verknüpfung von elektronischen und mechanischen Funktionsgruppen mit Software, wie sie in mechatronischen Ansätzen zum Ausdruck kommt. Besonderes Augenmerk ist dabei auch zu legen auf die spezifischen Anforderungen an Mikro- und Feinwerkelemente, Antriebs- und Stelltechnik, den Aspekt des Recyclings, die automatisierte Montage und entsprechende Verbindungstechniken. Feinwerktechnische Erzeugnisse sind dabei sehr breit gefächert und äußerst vielfältig. Die Feinwerktechnik und Gerätetechnik bildet heute auch eine Basis für die Mikro- und Nanotechnik, sie stellt entsprechende Gerätesysteme zur Verfügung und fördert damit das Vordringen in neue Technologien.

 

Fachtagungen und Workshops:


Der Fachbereich 3 gliedert sich in die Fachausschüsse:

Der Fachbereich ist offen für weitere spezifische Fachausschüsse und bestrebt, sich neuen Anforderungen durch Aufnahme weiterer Themen zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren: