Bild von Vertragsunterzeichnung eMove360 und VDE Renewables

Burkhard Holder, Geschäftsführer von VDE Renewables, und Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter der eMove360° Europe 2019, besiegeln ihre Partnerschaft mit Handschlag. 

| MunichExpo
14.05.2019 Pressemitteilung 253 0

eMove360° schließt strategische Partnerschaft mit VDE

Die eMove360° – Internationale Fachmesse für die Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom, die dieses Jahr vom 15.-17. Oktober 2019 auf dem Gelände der Messe München, Eingang Ost stattfindet, schließt eine strategische Partnerschaft mit der VDE Renewables GmbH, die als 100prozentige Tochtergesellschaft des Technologieverbandes VDE mit Sitz im bayerischen Alzenau die Themen erneuerbare Energieerzeugung (aus Solar-, Wind- und Wasserkraft) und -speicherung vorantreibt.

Kontakt

Pressesprecherin

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Status der weltweit führenden Fachmesse eMove360° als zentraler Branchentreff der Elektromobilität in den Bereichen nachhaltige Energieerzeugung, Energiespeicherung und Ladeinfrastruktur weiter auszubauen und als zentrale Plattform für den VDE und seine verbundenen Unternehmen zu etablieren. „Die Elektromobilität steht an der Schwelle zum Massenmarkt – umso wichtiger ist es gerade in dieser entscheidenden Phase, technische Standards zu definieren, um Sicherheit in der Elektrik und Elektronik bestmöglich zu gewährleisten“, sagt VDE Renewables-Geschäftsführer Burkhard Holder, der sich seit rund drei Jahrzehnten mit nachhaltiger Energie beschäftigt. „Die eMove360° Europe ist aus unserer Sicht die ideale Plattform dafür, denn bei aller technischen Vernetzung halten wir es für essenziell, sich regelmäßig persönlich zu treffen und wichtige Themen durchzusprechen, um die Elektromobilität weiterzuentwickeln. Diese Möglichkeit bietet die eMove360° Europe wie keine andere Branchenveranstaltung. Deswegen freuen wir uns, in diesem Jahr und auch in Zukunft daran teilzunehmen und sie in wichtigen Bereichen der Batterietechnologie, insbesondere in Fragen der Nachhaltigkeit, entscheidend mitzuprägen.“

VDE Renewables präsentiert sich mit eigener Standfläche, einer Sonderschau „Batterie-Recycling“ und zwei hochwertigen Batterie-Sessions auf dem Forum

Neben einem eigenen Messestand wird VDE Renewables auch Standflächen für interessierte Partner anbieten. Die Sonderschau „Batterie-Recycling“ des VDE wird eine zentrale Position auf der Messe einnehmen. Zudem veranstaltet VDE Renewables auf dem Messe-Forum eine zweistündige Session zum Thema „Lifecycle von Lithium-Ionen-Batterien“. Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die Bankability von Projekten in diesem Sektor – eine wichtige Standardisierung, damit Banken und Versicherungen auf einer einheitlichen Basis verlässlich entscheiden können, in welcher Form sie Projekte unterstützen und absichern. Besonderes Highlight ist die Erarbeitung eines Executive White Paper „Second Life Criteria for Batteries“ in einem geschlossenen, internationalen Workshop zu diesem Thema unter der Leitung des CEO der VDE Gruppe, Ansgar Hinz.

Partnerschaft stärkt Kernthemen Batterie und Nachhaltigkeit – und erschließt neuen Bereich

„Der VDE ist eine Organisation mit einer 125jährigen Geschichte und mehr als 100.000 Experten, die im Netzwerk Technologien vorantreiben. Wir freuen uns sehr, dass wir einen so renommierten Partner gewonnen haben, der uns parallel zu unserem Aussteller- und Besucherwachstum von erneut mehr als 20 Prozent inhaltlich unterstützt. Eines der Kernthemen der eMove360°, der Bereich Batterie und Erneuerbare Energien, wird dadurch weiter gestärkt und insbesondere mit dem Finanzthema Bankability ein wichtiger Aspekt der New Mobility erschlossen. Damit Verkehrswende und Energiewende Hand in Hand gehen können, müssen Projekte in diesem Bereich finanziell abgesichert sein. Dies wollen wir durch die Zusammenarbeit mit dem VDE betonen“, sagt Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter der eMove360° Europe 2019, und ergänzt: „An dieser Kooperation zeigt sich wieder, dass unser Messe-Konzept, sich einzig und allein auf die E-Mobilität zu konzentrieren und sie nicht als Randbereich von Energie-, Auto- oder Industriemessen zu sehen, die richtige Lösung ist.“

Nähere Informationen unter www.emove360.com.

Interessiert an Mobility und Elektromobilität?

Person, die ein neues elektrisches Fahrzeug von innen antreibt
Tierney / stock.adobe.com
27.02.2019 TOP

Wer die Mobilität der Zukunft auf den Weg bringen und voranbringen will, hat viele Möglichkeiten im Zeichen von Automotive 4.0 – aber auch viele Hürden zu meistern. Denn Deutschland und internationale Märkte sind keine Technologie-Highways ohne Speedlimit. Der VDE engagiert sich deshalb für E-Mobility, C2X-Kommunikation und Autonomes Fahren.

Weitere Inhalte zum Thema Mobilität finden Sie auf unserer Themenseite Mobility.

Zur Themenseite Mobility