Zertifikatsübergabe eQ3

Wolfgang Niedziella, Geschäftsführer des VDE-Instituts, übergibt Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG, das Sonderzertifikat für das erste verschlüsselte Smart Home Bussystem.

| Anja Rottke
03.09.2018 Pressemitteilung 472 0

Cyber Security im Smart Home: VDE-Institut zertifiziert das erste verschlüsselte Smart Home Bussystem von eQ-3

Auf der IFA 2018 in Berlin erhielt Freitag der europäische Marktführer im Bereich der Whole-Home-Lösungen für Smart Home, eQ-3, das VDE-Zertifikat „Smart Home – Informationssicherheit geprüft“ für sein erstes kabelgebundenes und zugleich verschlüsseltes Smart Home Bussystem „Homematic IP Wired“, das ohne Mehrkosten in Neubauten installiert werden kann. Auch der dazugehörige neue Homematic IP Wired Access Point erhielt das VDE-Zertifikat zur Informationssicherheit. Darüber hinaus prüften die VDE-Experten die elektrische Sicherheit und Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV).

Kontakt

Pressesprecherin

Verwandte Themen

Das Homematic IP Portfolio enthält Produkte für die Regelung des Raumklimas, Sicherheit, Beleuchtung, Beschattung und anderes zusätzliches Equipment. Die Konfiguration, Überwachung und Steuerung erfolgt bei dieser Lösung über eine kostenfreie App. Dazu ermöglicht der Homematic IP Access Point eine Kommunikation zwischen den lokalen funk- oder kabelgebundenen Geräten und dem Homematic IP Cloud Service. Dabei werden auf dem Homematic IP Access Point keine persönlichen Daten gespeichert. „Gerade im Smart-Home-Bereich ist es wichtig, dass die Bürger der Technologie vertrauen. Zu groß ist die Angst, dass Kriminelle sich Zugang in die eigenen vier Wände per Knopfdruck verschaffen. Das VDE-Zertifikat für den Nachweis der Informationssicherheit schafft Vertrauen. Gleichzeitig stärken wir damit den Markt für Smart-Home-Technologien“, erklärte Wolfgang Niedziella, Geschäftsführer des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts, anlässlich der Zertifikatsübergabe auf der IFA.