Windräder mit Motiven zum Internet der Dinge
chombosan / stock.adobe.com
16.07.2021 Pressemitteilung

VDE ETG und VDE ITG gründen neuen Fachbereich Zellulare Energiesysteme

VDE ETG intensiviert die Arbeit an zellularen Energiesystemen in einem neuen Fachbereich. Schwerpunkte sind die Modellierung, Planung, Digitalisierung und das Marktdesign. Der Aufruf an alle: "Gemeinsam die Energiewende gestalten". Hierzu lädt VDE ETG zur Mitarbeit ein.

Kontakt

Pressesprecherin

Die Energietechnische Gesellschaft im VDE (VDE ETG) und die Informationstechnische Gesellschaft im VDE (VDE ITG) bündeln ihre energietechnische und digitale Kompetenz im neuen Fachausschuss „Zellulare Energiesysteme“. Im neuen Ausschuss unter der Leitung von Dr.-Ing. Theresa Noll, Leiterin des Innovationsmanagements bei der Westnetz GmbH, arbeiten Expertinnen und Experten aus Energiewirtschaft, Forschung und Industrie intensiv an den Themen Energiezellenmodellierung, Planung von zellularen Energiesystemen, Digitalisierung und Marktdesign. „Unser Ziel ist es, einen substanziellen Beitrag für das Energiesystem der Zukunft zu leisten“, erläutert Theresa Noll. In Zukunft seien daher weitere Veröffentlichungen zur Konkretisierung und Umsetzung von zellularen Energiesystemen geplant, so Noll weiter. Der Fachausschuss wird neben Dr. Theresa Noll von ihrem Stellvertreter Björn Uhlemeyer von der Bergischen Universität Wuppertal geleitet. „Wir freuen uns sehr, die zukünftige Energiewelt von morgen mit allen Mitgliedern des Fachausschusses gemeinsam proaktiv mitzugestalten. Wer in dem neuen Fachausschuss gerne mitarbeiten möchte, wendet sich bitte an die VDE ETG Geschäftsstelle etg@vde.com“, rufen beide auf.


Mit der Veröffentlichung der VDE ETG Studie „Der zellulare Ansatz“ im Jahr 2015 brachten die Energie-Experten ein völlig neues Konzept auf den Markt: Energiezellen, in denen sektorenübergreifende Energiesysteme (Strom, Gas, Wärme) intelligent ihren Energiebedarf und -überschuss ausgleichen. „Die Ergebnisse der Studie wurden in vielen viele Forschungs- und Realisierungsprojekten aufgegriffen und weiter untersucht“, erklärt Dr. Thomas Benz, Geschäftsführer VDE ETG. Auch die ehrenamtlichen Experten der VDE ETG arbeiteten im Arbeitskreis „Energieversorgung 4.0“ an der Definition und Beschreibung zellularer Energiesysteme weiter. Aus dem Arbeitskreis gingen 2019 die Publikation „Zellulares Energiesystem“ sowie drei Fachtagungen hervor.

Interessiert an Energy, Erneuerbaren Energien und Stromnetzen?

Bild mit Solar Panels, Windräder und Wasserkraftwerk
Alberto Masnovo - stock.adobe.com
29.07.2020 TOP

Die Energiewende ist eine Generationenaufgabe: Bis 2050 soll der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung auf mindestens 80 Prozent steigen. Das bringt nie dagewesene Herausforderungen mit sich – aber auch einzigartige Chancen. Die Normen und Standards, die der VDE entwickelt, sind dafür Wegbereiter. Sie spielen bei allen wichtigen Zukunftsthemen eine Rolle: vom Internet of Energy (IoE) bis zur Cyber Security, bei Power2X und E-Mobility, bei Microgrids und in Smart Markets.

Weitere Inhalte zum Thema Energie finden Sie auf unserer Themenseite Energy.

Zur Themenseite Energy