VDE Visual
VDE
26.03.2015 Pressemitteilung 128 0

Smart Home: Marktführende Unternehmen vernetzen ihre Geräte

Erstes Plugfest der EEBus-Initiative findet im VDE-Institut statt.

Kontakt

Pressesprecherin
Downloads + Links

Verwandte Themen

Wie zukunftsweisende Lösungen bei der Vernetzung elektronischer Geräte im Smart Home konkret aussehen, zeigten heute auf dem ersten sogenannten Plugfest 15 technologieführende Unternehmen und Mitglieder der EEBus-Initiative im VDE-Institut in Offenbach. Die Experten des VDE-Instituts demonstrierten hierbei live das im Rahmen des Förderprojektes: „Zertifizierungsprogramm Smart Home + Building“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) entwickelte neue VDE-Testsystem, mit dem die einwandfreie Funktion und das Zusammenspiel vernetzter Smart Home Produkte unterschiedlicher Hersteller nachgewiesen wird. Bindeglied hierfür ist der EEBus, der den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Komponenten im Smart Home ermöglicht.

Im ersten Schritt des Testverfahrens überprüften die Ingenieure des VDE die Geräte der teilnehmenden Firmen mit dem VDE-Testsystem auf Konformität im Hinblick auf die EEBus/SHIP-Spezifikationen. Danach vernetzten sie die Geräte untereinander und prüften sie auf Basis von sogenannten use cases auf ihre Interoperabilität. „Damit wird erreicht, dass der Verbraucher Smart Home-Produkte unterschiedlicher Hersteller für seine Heimvernetzung einsetzen kann und nicht an einen Hersteller gebunden ist“, erklärt VDE-Experte Siegfried Pongratz. Erfüllen die Produkte die technischen Spezifikationen, erhalten die Unternehmen durch das standardisierte Testverfahren die Bestätigung, dass ihre Produkte konform sind.

Darüber hinaus ist die Durchführung einer Konformitätsbewertung für alle Hersteller von Komponenten, Geräten und Systemen ein wichtiger Baustein im Rahmen ihres Qualitätssicherungsverfahrens. Sie hat für die Nachweisführung des Inverkehrbringens konformer Produkte in der EU und weltweit einen hohen Stellenwert. „Der Konformitätsnachweis hebt Anbieter von der Konkurrenz ab, die diese Anforderungen nicht erfüllen“, sagt Pongratz. „Mit dem Plugfest heute haben wir einen wichtigen Meilenstein für zukunftsweisende Lösungen im Smart Home erreicht. Wir freuen uns bereits auf viele künftige Plugfeste.“

Die am ersten Plugfest im VDE-Institut beteiligten Unternehmen waren:

Hausgeräte-Hersteller wie Bosch und Siemens Hausgeräte sowie Miele, die Heizungsunternehmen Vaillant und Wolf,Unternehmen der Gatewaytechnologie (Intel, Murata, Devolo),Wechselrichter- (Kostal) und System-Lieferanten (SMA, Busch Jaeger, Diehl, Fraunhofer),Unternehmen der Energiebranche (MVV - Beegy, Ebee),Firmen aus dem Bereich Zahlungsverkehr und Transaktionssysteme (Worldline) sowie ein Elektroauto der Firma BMW (BMW Active E).

Über die VDE Smart Home Testplattform:
Die Smart Home Testplattform ist das Labor des VDE-Instituts für die intelligente Heimvernetzung, wo alle derzeit am Markt eingesetzten Smart Home Technologien der verschiedenen Branchen (Multimedia, Haushaltsgeräte, Gebäudeautomation, Heizung, etc.) evaluiert, geprüft und zertifiziert werden können. Auf Basis von Prüfleitfäden werden Testverfahren zur Prüfung der Interoperabilität und der IT-Sicherheit der Systeme, Komponenten und Geräte für alle Bereiche der Smart Home Anwendungen entwickelt. Dabei werden, unterstützt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Ziele und Aktivitäten zur Förderung der Smarten Technologien insbesondere durch die Zusammenarbeit im BMWi-Arbeitskreis „Vernetztes Wohnen + Mobiles Leben“ abgestimmt und umgesetzt.