VDE Visual
VDE
07.12.2015 Pressemitteilung 122 0

Deutschland ist Weltmeister in der Normung

Deutschland steht in der internationalen elektrotechnischen Normung unangefochten auf Platz Eins.

Kontakt

Pressesprecherin
Downloads + Links

In der IEC (Internationale Elektrotechnische Kommission) stellen die Deutschen 37 Vorsitzende und liegen damit weit vor den USA (28), Großbritannien (22) und Frankreich (21) an der Spitze. Auch bei der Sekretariatsverantwortung steht Deutschland mit 34 Sekretariaten deutlich vor Frankreich (23) und den USA (23) ebenfalls auf Platz Eins. So verwundert nicht, dass die IEC dieses Jahr 24 Normungsexperten aus Deutschland für ihre herausragende Fachkompetenz und ihr Engagement für die internationale Normung mit dem IEC 1906 Award ausgezeichnet hat. Der renommierte Award wird seit 2004 vergeben. Dieses Jahr ehrte die IEC 142 Normungsexperten aus der ganzen Welt. „Wir gratulieren unseren Technischen Experten ganz herzlich. Sie tragen mit ihrem Wissen und ihrer Einsatzbereitschaft zum hohen Ansehen der deutschen Normungsarbeit auf internationaler Ebene bei. Dass von 142 Preisträgern 24 aus Deutschland kommen, freut uns besonders“, sagte Dr. Bernhard Thies, Sprecher der Geschäftsführung der vom VDE getragenen Normungsorganisation DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE) anlässlich der Preisverleihung. Die Preisverleihung fand im festlichen Rahmen Mitte November in Frankfurt statt.

Die Preisträger des IEC 1906 Awards 2015:

Dr. Rolf Behrens, PTB, Physikalisch-Technische Bundesanstalt
TC 45 „Nuclear Instrumentation“

Dieter Bindzus
TC 61 „Safety of household and similar electrical appliances”

Ewald Bockel, Siemens AG
TC 17 „High-voltage switchgear and controlgear”

Thomas Bömer, Institut für Arbeitsschutz der DGUV-IFA
TC 44 „Safety of machinery - Electrotechnical aspects”

Henry Dawidczak, Siemens AG
TC 57 „Power systems management and associated information Exchange”

Dr. Edgar Dullni, ABB AG
TC 17 „High-voltage switchgear and controlgear”

Peter Ferstl, Siemens AG
TC 57 „Power systems management and associated information Exchange”

Dieter Fietz, TÜV SÜD Product Service GmbH
IECEE (IEC System of Conformity Assessment Schemes for Electrotechnical Equipment and Components)

Dr. Wilhelm Goldstein, Prüfstelle für Strahlenschutz München
TC 62 „Electrical equipment in medical practice”


Dr. Klaus Haverkamp
TC 64 „Electrical installations and protection against electric shock”

Erwin Heberer, Gutachterbüro E. M. Heberer
TC 76 „Optical radiation safety and laser Equipment”

Alexander Jaus, Avago Technologies GmbH
TC 47 „Semiconductor devices“

Dr. Bernhard Klaußner, Siemens AG
TC 112 „Valuation and qualification of electrical insulating materials and Systems”

Andreas Klink, Teseq GmbH
CISPR (International special committee on radio interference)

Rainer Knuff, Siemens AG
TC 17 „High-voltage switchgear and controlgear”

Lothar Laske, BMW AG
CISPR (International special committee on radio interference)

Peter Nowicki, Andritz Hydro GmbH
TC 4 „Hydraulic turbines“

Hauke Peters, ABB AG
TC 17 „High-voltage switchgear and controlgear”

Dr. Holger Pufahl, Siemens Healthcare Diagnostics Products GmbH
TC 66 „Safety of measuring, control and laboratory Equipment”

Dr. Peter Renner, DZG Deutsche Zählergemeinschaft Messtechnik
TC 13 „Electrical energy measurement and control”

Dr. Reinhard Salffner
TC 1 „Terminology“

Andreas Schneider, Sony Deutschland GmbH
TC 111 „Environmental standardization for electrical and electronic products and Systems“

Dr. Bernd Schulz, ITRON Zähler & Systemtechnik GmbH
TC 13 „Electrical energy measurement and control”

Dr. Karl-Heinz Weck, FGH, Forschungsgemeinschaft für elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V.
TC 28 „Insulation co-ordination“


Für die Redaktion: Bitte beachten Sie auch das beigefügte Bild, das die 24 Preisträger zusammen mit Roland Bent, Vorsitzender von VDE|DKE (1. Reihe, ganz links), sowie Dr. Bernhard Thies, Sprecher der VDE|DKE-Geschäftsführung (1. Reihe, 2. von rechts) zeigt.