Hängende leuchtene Glühbirnen
stockphoto-graf / Fotolia
19.07.2016 Pressemitteilung 40 0

VDE|DKE und DIN starten Programm zur Innovationsförderung

Innovative Ideen können bis 31. Oktober 2016 eingereicht werden

DIN und die DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE) haben das Förderprogramm DIN-Connect ins Leben gerufen, um innovative Ideen durch Standardisierung schneller marktfähig zu machen. Das Programm fördert Forschungs- und Entwicklungsergebnisse und verhilft ihnen zu einem leichteren Marktzugang. Standards schaffen Vertrauen und Akzeptanz, und genau davon können Innovationen profitieren. DIN und DKE bieten außerdem globale Netzwerke potentieller Kunden und Partner. Start-ups, etablierte Unternehmen, aber auch Forschungsinstitute und Universitäten können sich mit ihrer Idee um eine Förderung bewerben.

Kontakt

Pressesprecherin
Downloads + Links

Die einzelnen Projekte haben eine Laufzeit von ein bis zwei Jahren. Dabei bekommen die geförderten Projekte bis zu EUR 35.000 pro Jahr für die Projektbearbeitung zur Verfügung gestellt mit dem Ziel, eine oder mehrere DIN SPEC und/oder VDE-Anwendungsregeln zu erstellen bzw. andere Arbeiten im Vorfeld der Normung zu leisten.

Interessenten können bis zum 31. Oktober 2016 Ideen einreichen. Kriterien für die Förderung der Idee sind u. a. der Grad der Innovation, der Nutzen für die deutsche Wirtschaft und die Relevanz für die Normung und Standardisierung. Nach einer DIN-internen Begutachtung und Bewertung werden die Bewerber mit den besten Ideen im November eingeladen, einen Vollantrag auf Förderung stellen. Im Dezember stehen die Gewinner fest, sodass Anfang 2017 die Projekte beginnen können.
Weitere Informationen unter www.din.de/go/din-connect.

Über VDE|DKE:
Die vom VDE getragene DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE) erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 5.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 Prozent das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.

Mehr Informationen unter www.vde.com und www.dke.de.