FNN Karte- Höchstspannungsnetze - Grafik
04.03.2020 Pressemitteilung

VDE|FNN veröffentlicht aktualisierte Karte des Höchstspannungsnetzes

Die Karte zeigt die Weiterentwicklung von grenzüberschreitenden Drehstrom- und HGÜ-Leitungen, wie die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen. Außerdem beinhaltet sie alle bestehenden, im Bau befindlichen und geplanten Höchstspannungsleitungen.

Kontakt

Pressesprecherin

Mit der Energiewende und dem Ausbau des europäischen Energie-Binnenmarktes wird das Stromnetz auf Höchstspannungsebene nicht nur verstärkt, sondern auch ausgebaut. Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) macht diese Entwicklung in der Netzkarte „Deutsches Höchstspannungsnetz“ transparent und hat diese Anfang 2020 neu aufgelegt. Die aktualisierte Karte zeigt, wie sich insbesondere länderübergreifende Leitungen weiterentwickelt haben: Die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen, die als Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) realisiert wird, befindet sich nun im Bau. Zunehmend werden Offshore-Windparks ausgebaut und teilweise an die Netze von Nachbarländern angeschlossen.

HGÜ-Verbindungen für besonders effizienten Stromtransport

Derzeit ist die erste direkte Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen im Bau. Über diese 623 Kilometer lange Leitung sollen Wasserkraft aus Norwegen und Windenergie aus Deutschland ausgetauscht werden. Dies trägt auf beiden Seiten zur Versorgungssicherheit bei. Die vollständige Inbetriebnahme erfolgt 2020.

Ebenfalls 2020 soll in der westlichen Ostsee eine Kabelverbindung zwischen Deutschland und Dänemark in Betrieb gehen. Erstmals wird damit ein deutscher und ein dänischer Windpark über eine HGÜ-Kupplung an die Netze in beiden Ländern angeschlossen. Der deutsche Windpark Baltic 2 wurde bereits 2019 mit dem dänischen Netz verbunden. Damit kann der erzeugte Strom flexibel in beiden Ländern genutzt werden.

Gegenwärtig werden weitere Offshore-Windparks errichtet und ans Netz angeschlossen. Dazu gehören etwa BorWin 3 und Dolwin 3 in der Nordsee, die sich seit September 2018 im Probebetrieb befinden. 2019 wurden die Windparks des Clusters Ostwind 1 in der Ostsee ans Netz angeschlossen.

Onshore ist die Inbetriebnahme der HGÜ-Verbindung „Alegro“ zwischen Deutschland und Belgien für 2020 geplant.

Alle Höchstspannungsleitungen auf einen Blick

Die Karte „Deutsches Höchstspannungsnetz“ zeigt sowohl bestehende wie im Bau und in der Planung befindliche Leitungen (380 und 220 Kilovolt). Die Karte wird in Zusammenarbeit zwischen den vier Übertragungsnetzbetreibern 50Hertz Transmission, Amprion, TenneT TSO und TransnetBW sowie VDE|FNN erstellt und ist im VDE-Shop als detaillierte Wandkarte (Maßstab 1:600.000) oder als Faltplan (Maßstab 1:1.200.000) erhältlich. Ein Übersichtsplan steht kostenfrei unter www.vde.com/fnn-netzplan zur Verfügung. VDE|FNN aktualisiert die Netzkarte alle zwei Jahre.  

Interessiert an Energy, Erneuerbaren Energien und Stromnetzen?

Bild mit Solar Panels, Windräder und Wasserkraftwerk
Alberto Masnovo - stock.adobe.com
29.07.2020 TOP

Die Energiewende ist eine Generationenaufgabe: Bis 2050 soll der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung auf mindestens 80 Prozent steigen. Das bringt nie dagewesene Herausforderungen mit sich – aber auch einzigartige Chancen. Die Normen und Standards, die der VDE entwickelt, sind dafür Wegbereiter. Sie spielen bei allen wichtigen Zukunftsthemen eine Rolle: vom Internet of Energy (IoE) bis zur Cyber Security, bei Power2X und E-Mobility, bei Microgrids und in Smart Markets.

Weitere Inhalte zum Thema Energie finden Sie auf unserer Themenseite Energy.

Zur Themenseite Energy