Kompass Digital Transformation
Sashkin - adobe.stock.com
17.12.2019 Pressemitteilung

VDE|DKE ruft zur Mitarbeit bei der „Initiative Digitale Standards“ auf

Die frisch ins Leben gerufene Netzwerkgruppe soll die Digitalisierung der Normung vorantreiben und die Normung noch besser an die künftigen Bedürfnisse der Industrie anpassen.

Kontakt

Pressesprecherin

Weltweit liefern sich die Industrienationen ein Rennen um die Digitalisierung. Um die deutschen Unternehmen hierbei zu unterstützen, hat der VDE mit seiner Normungsorganisation VDE|DKE jetzt die Initiative Digitale Standards (IDiS) ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, Unternehmen bereits in der Forschungs- und Entwicklungsphase mit auf ihr Produkt anwendbare Normen und Standards zu unterstützen. Auch darüber hinaus ist IDiS tätig: Die Experten wollen beispielsweise bei der Wartung, Nachweißpflicht oder Laufzeitanalyse unterstützen. „Digitalisierung bedeutet im industriellen Kontext eine grundlegend veränderte Bereitstellung und Verarbeitung von Informationen. Die wahre Herausforderung wird allerdings in der zunehmenden Verzahnung und Interoperabilität der Technologien und Systeme liegen – hier ist vor allem die Normung gefragt“, erklärt Roland Bent, Vorsitzender von VDE|DKE. Michael Teigeler, Geschäftsführer von VDE|DKE ergänzt: „Wir wollen mithilfe der Digitalisierung die normativen Anforderungen so bereitstellen, dass sie in die verschiedenen Systeme des Unternehmens, beispielsweise in den Bereichen Engineering, Wartung, Normendokumentation, direkt mit einfließen. Denn Normen unterstützen nicht nur in allen Lebenszyklusphasen eines Produkts, sondern auch das Unternehmen als solches, beispielsweise im Controlling oder der Prozesssteuerung.“ Das spare den Unternehmen Zeit und Geld und reduziere gleichzeitig ihre Fehlerquote.

Digitale Pioniere gesucht

VDE|DKE ruft alle Entscheider und Lenker aus Unternehmen, Verbänden und Forschungsinstitutionen dazu auf, bei IDiS mitzuarbeiten und Deutschland auf dem Gebiet der Normung in der Spitzengruppe der Digitalisierung zu halten. „Wir suchen Experten mit Erfahrung in der digitalen Transformation, nicht zwingend IT- oder Datenexperten, die gemeinsam mit uns bei VDE|DKE Anwendungsfälle für die digitale Normung entwickeln und umsetzen wollen“, erklärt Teigeler. „Deutschland ist in der internationalen Normung führend. Lassen wir uns nicht die Butter vom Brot nehmen“, appelliert Teigeler weiter und bittet Interessenten gleichzeitig um ihre Anmeldung unter idis@vde.com. Automatisierte Normenkonformitätsprüfungen, Digitaler Zwilling, Content as a Service oder Maschineninterpretierbarkeit sind nur einige der Themen, die VDE|DKE zusammen mit den „digitalen Pionieren“ angehen möchte. Letztendlich geht es um den Zugang zum Markt. Wenn die Unternehmen alle relevanten normativen Informationen zu ihrem Produkt in der jeweils passenden Form, egal wann und egal wo erhalten und entsprechend schnell agieren können, ist unsere Industrie mit ihren Produkten schneller auf dem Markt als die Konkurrenz aus dem Ausland“, fasst Teigeler zusammen. Das erste Treffen der Initiative findet am 9. März 2020 in Frankfurt am Main statt.
 

Interessiert an Cyber Security und IT-Sicherheit?

Mann arbeitet am Laptop zum Thema IT-Sicherheit
putilov_denis / stock.adobe.com
29.07.2020 TOP

Der VDE engagiert sich auf vielfältige Weise für Cyber Security: Wir gestalten zum Beispiel mit CERT@VDE IT-Sicherheits-Prozesse für industrielle KMU und sorgen für Innovationstransfer aus Wissenschaft und Forschung in die Praxis und Märkte. Und wir stärken die deutsche Wirtschaft – vor allem den Mittelstand und Start-ups – auch im internationalen Wettbewerb.

Weitere Inhalte zum Thema IT-Sicherheit finden Sie auf unserer Themenseite Cyber Security.

Zur Themenseite Cyber Security