Dr.-Ing. Wolfgang Zischank
Philipp Endemann
26.10.2017 Pressemitteilung 144 0

Höchste VDE-Auszeichnung im Blitzschutz für Münchener Wissenschaftler

Dr.-Ing. Wolfgang Zischank Träger der Benjamin-Franklin-Medaille

„Vom Donner erwischt: Was tun bei Gewitter?“ Diese und ähnliche Schlagzeilen dominierten die schwülheißen Tage dieses Sommers. Eine Bilanz der Gewittersaison zogen jetzt über 200 Experten bei der 12. Blitzschutztagung des VDE-Ausschusses Blitzschutz und Blitzforschung (VDE|ABB) in Aschaffenburg.

Kontakt

Pressesprecherin
Downloads + Links

Auf dem Programm standen auch aktuelle Themen der Normung, Blitzschutz spezieller Objekte und Personenblitzschutz. Außerdem verlieh der VDE mit der Benjamin-Franklin-Medaille an Dr.-Ing. Wolfgang Zischank seine höchste Auszeichnung im Bereich des Blitzschutzes. Der Wissenschaftler von der Universität der Bundeswehr München erhielt die Medaille für seine Verdienste in der Blitzforschung sowie seine Forschungsergebnisse, die maßgeblichen Einfluss auf die nationale und internationale elektrotechnischen Normung hatten. Zischank ist seit 1978 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Elektrische Energieversorgung der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität der Bundeswehr München und leitet das Hochspannungs- und Hochstromlabor. Seine Forschungsgebiete in der Hochspannungstechnik und vor allem in der Blitzforschung sind breit gefächert und auch in seinen Vorlesungen legt er einen Schwerpunkt auf den Blitzschutz. Zudem ist er in den internationalen Normengremien aktiv, die sich mit dem Blitzschutz baulicher Anlagen sowie der Prüfung und dem Einsatz von Überspannungs-Schutzgeräten befassen. Innerhalb des VDE|ABB engagierte er sich in unterschiedlichen Gremien, arbeitete in Forschungsprojekten und bei Veröffentlichungen mit, leistete Beiträge zu nationalen und internationalen Blitzschutzkonferenzen. Auch für die Medien ist er Ansprechpartner in allen Fragen rund um das richtige Verhalten bei Gewitter.

Der Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung des VDE verleiht die Benjamin-Franklin-Medaille an hochverdiente Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der grundlegenden oder angewandten Blitzforschung erbracht und sich um deren Belange verdient gemacht haben.