Zertifikatsübergabe Intilion

Auf dem Bild v.l.n.r.: Martin Peters (Head of Business Development Traction bei Intilion), Dr. Siegfried Pongratz (Abteilungsleiter Smarte Technologien und Industrie im VDE-Institut), Christoph Eggert (Prüfexperte im VDE-Institut).

| VDE / Nina Stapf
09.10.2019 Pressemitteilung 245 0

Prüfung „funktionale Sicherheit“ bestanden! VDE-Institut zeichnet Batterie-Management-System von INTILION aus

Das VDE-Institut hat das Batterie-Management-System (BMS) für Lithium-Ionen-Batterien für Flurförderfahrzeuge der Firma INTILION erfolgreich geprüft und ihr das VDE-Sonderzertifikat „Funktionale Sicherheit geprüft“ ausgestellt.

Kontakt

Pressesprecherin

Ziel des vom VDE-Institut überprüften BMS von INTILION ist die Überwachung einer Lithium-Ionen-Batterie. „Lithium-Ionen-Batterien finden sich überall, auch in Flurförderfahrzeugen. Batterie-Management-Systeme – wenn sie denn von einem neutralen Labor getestet wurden – mindern unter anderem durch die konstante Überwachung der Temperatur, der Spannung sowie des Stroms der Batteriezellen beispielsweise ein mögliches Brandrisiko der Batterie“, erklärt VDE-Prüfexperte Christoph Eggert.

Die VDE-Experten prüften die funktionale Sicherheit der entwickelten Hardware nach DIN EN 62061 und der Software nach DIN EN 61508-3. „Wir haben die technische Entwicklung der Lithium-Ionen-Batterie begutachtet und überprüft, ob INTILION sein BMS in Übereinstimmung mit den Prozessen und Methoden der funktionalen Sicherheit entwickelt hat und ob die Firma alle notwendigen Maßnahmen zur Risikoreduzierung geplant und korrekt umgesetzt haben“, sagt VDE-Prüfexperte Eggert. Das war der Fall und so überreichte Siegfried Pongratz, Abteilungsleiter Smarte Technologien und Industrie des VDE-Instituts, Martin Peters, Manager Business Development von INTILION am 02. Oktober 2019 das VDE-Sonderzertifikat „Funktionale Sicherheit geprüft“.