Interview Baumgartner
VDE
13.08.2014 Seite 20 0

Ingenieure erwerben in einem Mini-MBA betriebswirtschaftliches Wissen

Dr. Baumgartner

Dr. Carsten Baumgartner

| Boston Consulting Group

Strategieberatung ist nicht nur etwas für Wirtschaftswissenschaftler. Jeder fünfte Consultant bei der Boston Consulting Group (BCG) ist Ingenieur. Die Beraterteams sind bunt gemischt und jeder bringt seine fachliche Expertise ein. So komme das bestmögliche Ergebnis für die Kunden zustande, meint Dr. Carsten Baumgärtner, Partner bei BCG und verantwortlich für das Recruiting.

Welchen Beitrag können Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik für eine Strategieberatung wie BCG leisten?

Der Beitrag, den unsere rund 1000 Berater in Deutschland und Österreich leisten, ist keinesfalls abhängig von der Studienrichtung. BCG legt stets hohen Wert auf eine möglichst große Vielfalt an akademischen Hintergründen. Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik bringen neben ihren analytischen Fähigkeiten natürlich auch immer ihre fachliche Expertise ein, wo es die Projektarbeit erfordert. Gerade die Mischung aus unterschiedlichen fachlichen und auch persönlichen Perspektiven macht ein gutes Beraterteam aus und schafft die Basis, um dem Kunden das bestmögliche Ergebnis zu liefern.

Wie bringt BCG Ingenieuren Beratung bei?

Bei der Boston Consulting Group starten alle Neueinsteiger mit einem generalistischen Einstieg, bei dem sie in kurzer Zeit die unterschiedlichsten Branchen und Themen kennenlernen. Für alle neuen Berater bieten wir ein mehrwöchiges Einstiegstraining an, in dem sie sich die Grundlagen und Tools für ihre künftige Beratertätigkeit aneignen können. Alle Einsteiger ohne wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund nehmen zusätzlich an einer Art Mini- MBA-Programm teil und erwerben dort das betriebswirtschaftliche Grundwissen, bevor sie in die Beratertätigkeit einsteigen.

Und wie sind die Karrierechancen für Ingenieure in der Beratung?

Alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, BCG als Plattform für ihre persönliche Weiterentwicklung zu nutzen, ihr eigenes Thema zu finden und sich mit Leidenschaft dafür einzusetzen. Insofern macht bei uns auch jede Beraterin und jeder Berater eine ganz individuelle BCG-Karriere, das gilt für Ingenieure genauso wie für Mediziner, Psychologen oder Wirtschaftswissenschaftler.

Interview aus dem VDE dialog 04/2013​

Wissenswertes